SV Zweckel will die Aufholjagd starten

Can Ucar (2. v. li.) fehlt dem SV Zweckel im Nachholspiel gegen Westfalia Rhynern gelbgesperrt.
Can Ucar (2. v. li.) fehlt dem SV Zweckel im Nachholspiel gegen Westfalia Rhynern gelbgesperrt.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
In der Oberliga Westfalen empfängt der SV Zweckel am Freitag, 13. Februar, 19.30 Uhr, Westfalia Rhynern zum Nachholspiel an der Dorstener Straße.

Gladbeck..  Sportamtsleiter Dieter Bugdoll machte sich selbst ein Bild vom Zustand des Fußballplatzes an der Dorstener Straße. „Es ist kein Wembleyrasen“, gab Bugdoll zu. Aber zumindest einer, auf dem gekickt werden kann. Und so kann das Oberliga-Nachholspiel zwischen dem SV Zweckel und dem SV Westfalia Rhynern wie geplant am Freitag, 13. Februar, um 19.30 Uhr über die Bühne gehen.

Mit der Partie endet für die Grünhemden - siehe den Artikel oben - die Hinrunde. Und zugleich beginnt mit ihr die Aufholjagd, die der SVZ um Trainer Günter Appelt nun starten will, um auch in der nächsten Saison wieder in der höchsten Klasse des westfälischen Verbandes vertreten zu sein. Die Gladbecker können dabei nicht ihre Bestbesetzung aufbieten, weil neben Christopher Zeh, der ja noch keine Pflichtspielminute für Zweckel absolvierte, gegen Rhynern auch der gelb-gesperrte Can Ucar ersetzt werden muss.

„Am Freitag“, heißt es auf der Vereinshomepage, „ist der SV Zweckel sicher nicht chancenlos, wobei Fans und Zuschauer nicht ungeduldig werden sollten. Gerade jetzt ist die Unterstützung der Mannschaft gefragt, die sich über jeden Fan freuen wird“.

Der Gast überraschte in der Hinrunde. Das Team überwinterte auf dem vierten Tabellenplatz. Björn Mehnert, der Trainer der Westfalia aus Rhynern, äußerte sich zuversichtlich, eine ähnlich gute zweite Serie zu spielen: „Wir haben eine sehr gute Vorbereitung gehabt. Und wir haben mit unseren internen Neuzugängen Felix Böhmer und Thanh-Tan-Tran, die im vergangenen Jahr gar nicht oder kaum zur Verfügung standen, noch einmal Qualität dazu bekommen.“