SV Zweckel II feiert zweiten Rückrundensieg

Marc Bahl half in der Zweckeler Zweitvertretung aus.
Marc Bahl half in der Zweckeler Zweitvertretung aus.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der SV Zweckel II feierte beim 4:1 über den VfB Kirchhellen seinen zweiten Rückrundensieg. Beim SVZ II half Marc Bahl aus, der Co-Trainer der Ersten.

Gladbeck..  Der SV Zweckel II fuhr in der Rückrunde den lang ersehnten zweiten Sieg ein. Gegen den VfB Kirchhellen setzten sich die Gladbecker mit einem 4:1- Sieg in Szene.

SV Zweckel II -
VfB Kirchhellen 4:1 (1:1)

SV Zweckel II: Akmes, Flohr, Schluck, Bahl, Alkac, Karaca, Aldirmaz, Kulina, Dreiskemper (72. Danowski), Yiyit, Bohr.

Tore: 0:1 (23.), 1:1 Kulina (34.), 2:1 Yiyit (54.), 3:1 Bahl (63.), 4:1 Alkac (78.).

Die Nachbarn aus Kirchhellen gingen im Käfig nach 23 Minuten in Führung. Doch die Gastgeber spielten weiter ihren Fußball und erzielten den verdienten Ausgleich - David Kulina traf (34.).

Nach dem Seitenwechsel trugen sich Enes Yiyit (54.), Marc Bahl (63.), der ein besonderes Lob von SVZ-Coach Mike Theis bekam, da er mit seinen 40 Jahren aushalf, und Emre Alkac (78.) in die Torjägerliste ein. Theis resümierte weiter: „Das war ein überzeugender Sieg. Besonders die Einstellung stimmte bei meinem Team.“

BV Rentfort II -
BW Gelsenkirchen 0:3 (0:0)

BV Rentfort II: Kowalski, Zirwes (65. Bartkowiak), Schlopsnies, Weller, Innig, Dudde, Schäfer, Müller (4. Czichi), Miersch, Ivens, Kohlgraf (68. Bühler).

Tore: 0:1 (51.), 0:2 (86.), 0:3 (90.).

Gegen den Tabellenführer Blau Weiß Gelsenkirchen ging der BV Rentfort II leer aus. Die beschworene Heimstärke reichte nicht aus, um gegen den Ligaprimus 90 Minuten lang zu bestehen.

Bis zur Halbzeitpause hielten die Gastgeber nämlich sehr gut mit. Nach dem Pausentee hatten sie sogar die Riesenchance zur Führung. Aber Henri Ivens konnte diese Gelegenheit nicht nutzen.

Henri Ivens vergibt Riesenchance

Mit der Zeit wurde Blau-Weiß jedoch stärker und spielte seine Klasse schließlich aus. Erst fiel das 0:1 nach der Möglichkeit von Ivens (51.). In der Schlussphase kassierten sie schließlich die Treffer zwei (86.) und drei (90.).