SV Zweckel gewinnt Test gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter

Der Zweckeler Zugang Seyit Ersoy legte für Jan Trampe auf: Der SVZ gewann sein Testspiel gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter mit 2:1. Neben Trampe traf für die Gladbecker noch Norman Seidel.
Der Zweckeler Zugang Seyit Ersoy legte für Jan Trampe auf: Der SVZ gewann sein Testspiel gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter mit 2:1. Neben Trampe traf für die Gladbecker noch Norman Seidel.
Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Fußball-Oberligist SV Zweckel setzte sich in einem Test gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter mit 2:1 (1:0) durch. Trampe und Seidel trafen für den SVZ.

Gladbeck/Duisburg..  Fußball-Oberligist SV Zweckel bezwang in einem Testspiel den SV Hönnepel-Niedermörmter mit 2:1 (1:0). Die Tore für die Gladbecker erzielten Kapitän Jan Trampe und Norman Seidel.

Ausgetragen wurde die Partie zwischen dem Oberligisten aus Westfalen und dem vom Niederrhein auf einem Kunstrasenplatz der Sportschule Wedau in Duisburg. Beide Trainer, Günter Appelt (SVZ) und Georg Mewes (Hö-Nie) wollten nämlich sicherstellen, dass dieser Vergleich über die Bühne gehen kann - Wetterkapriolen hin, Wetterkapriolen her.

Die Zweckeler boten einen Tag nach der 2:4-Pleite beim Essener Landesligisten ESC Rellinghausen (die WAZ berichtete) eine ansprechende Form. Das gilt auch für Winter-Zugang Seyit Ersoy, der die Führung der Grünhemden vorbereitete. Der frühere Wattenscheider Torjäger bediente in der 35. Minute Jan Trampe. Der Spielführer der Zweckeler schloss zum 1:0 ab.

Zum zweiten Abschnitt wechselte Günter Appelt viermal ein- bzw. aus. Der Spielfluss der Zweckeler litt darunter jedoch kaum. Für das 2:0 zeichnete schließlich SVZ-Abwehrchef Norman Seidel verantwortlich. Dem SV Hönnepel-Niedermörmter, der in der vergangenen Saison sportlich den Aufstieg in die Regionalliga geschafft hatte, jedoch darauf verzichtete, glückte nur noch der Anschlusstreffer. „Für Trainer Appelt“, heißt es auf der Homepage des SV Zweckel, „war dieser Test eine gelungene Standortbestimmung, denn gegen einen guten Gegner konnten sich die Zweckeler letztendlich nicht unverdient durchsetzen.“

Weiter geht’s bereits am Sonntag, 1. Februar. Der SVZ stellt sich um 15 Uhr beim VfR Krefeld-Fischeln auf der Platzanlage an der Kölner Straße 368 a vor. Die Gastgeber überwintern in der Oberliga Niederrhein auf dem dritten Tabellenplatz und sind noch in Schlagweite zum Spitzenreiter Wuppertaler SV und zum Zweitplatzierten SSVg Velbert.