SG Gladbeck - Hassenrück ist Ruhrgebiets-Meister

Die Offenen Ruhrgebiets-Meisterschaften der Senioren im Schach gewann der Gladbecker Helmut Hassenrück.
Die Offenen Ruhrgebiets-Meisterschaften der Senioren im Schach gewann der Gladbecker Helmut Hassenrück.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Helmut Hassenrück von der Gladbecker Schachgesellschaft gewann bei den Offenen Ruhrgebiets-Meisterschaften der Senioren den Titel.

Gladbeck/Essen..  Helmut Hassenrück, Spitzenspieler der Schachgesellschaft Gladbeck 19/23, sicherte sich bei der Offenen Ruhrgebietsmeisterschaft der Senioren in Essen erstmals den Titel. Der Gladbecker holte acht Punkte aus neun Partien.

50 spielstarke Schachspieler aus dem Ruhrgebiet und der weiteren Umgebung traten in Essen an, um ihren Besten zu ermitteln. Als Favoriten gingen die beiden Fide-Meister (Meister des Weltschachbundes) Bernhard Schippan (Herne) und Willy Rosen, der für den Bundesligaverein Katernberg antritt, in den Wettkampf. Insbesondere Rosen hatte noch im Februar bei der Mannschafts-Weltmeisterschaft der Senioren in Dresden glänzende Form bewiesen.

Hassenrück zählte bei den Titelkämpfen in Essen zum erweiterten Favoritenkreis. Der Gladbecker startete mit einem Remis eher verhalten in das Turnier, gewann danach aber sechs Partien hintereinander. Vorentscheidend war der Vergleich in der sechsten Runde mit dem bis dahin punktgleichen Rosen. Hassenrück führte die schwarzen Steine und konnte im Mittelspiel durch einen druckvoll vorgetragenen Königsangriff Vorteile erzielen.

Spannend wurde es noch einmal in der achten Runde. Hassenrück kam in seiner Partie gegen Helmut Schorra (Gelsenkirchen) nicht über ein Remis hinaus, während Rosen seine Partie gewann und damit vor der Schlussrunde nur einen halben Punkt Rückstand hatte. In einer dramatischen Schlussrunde gewann Helmut Hassenrück aber seine Partie und behauptete damit den Vorsprung.