Schwimmen lernen mit dem SV Gladbeck 13

Der SV Gladbeck 13 nahm einmal mehr am Projekt „NRW lernt schwimmen“ teil.
Der SV Gladbeck 13 nahm einmal mehr am Projekt „NRW lernt schwimmen“ teil.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Zwei Schwimmkurse bot jetzt der SV Gladbeck 13 an - zum einen anlässlich des Projekts „NRW lernt schwimmen“, zum anderen seinen Crashkurs.

Gladbeck..  57 Kinder aus sieben Gladbecker Schulen nahmen jetzt an dem Projekt „NRW lernt schwimmen“ teil. Insgesamt sechs Lehrgänge wurden angeboten, für die Mädchen und Jungen ging es darum, das „Seepferdchen“ zu erwerben.

Crashkurs im Hallenbad

Beim Projekt „NRW lernt schwimmen“ arbeiten das nordrhein-westfälische Schulministerium, Gladbecker Schulen und der Schwimmverein Gladbeck 13 zusammen. Übungsleiterin Claudia Heinrich in Zusammenarbeit mit Ute Urbanietz und Michaela Koriath veranstalteten sechs Kurse a 60 Minuten jeden Tag im Lehrschwimmbecken Rosenhügel. „Der diesjährige Erfolg der Schwimmkurse zeigt“, sagt Claudia Heinrich, „wie wichtig die Gewöhnung mit dem Element Wasser ist. Viele Kinder halten nun das angestrebte Seepferdchendiplom in ihren Händen und dürfen sich Schwimmer nennen.“

Es habe wieder viel Spaß gemacht, betonten Claudia Heinrich, Ute Urbanietz und Michaela Koriath unisono. Sie haben den Kindern zunächst dies vermittelt: „Stecke dir kleine Ziele. Wenn die Leiter zehn Sprossen hat, wäre die zehnte Sprosse das Seepferdchenabzeichen. Jeden Tag im Kurs eine Sprosse erklimmen und am Ende des Kurses ist mit viel Vertrauen und Willenskraft eines jeden Einzelnen das Ziel erreicht.“

Parallel dazu bot der SV Gladbeck 13 noch Schwimm-Crashkurse an. 27 Kinder im Alter von knapp fünf bis zu zehn Jahren kamen zwei Wochen lang jeden Tag ins Hallenbad an der Bottroper Straße, um unter der Regie des Übungsleiterteams um Brigitte Schneider die Grundfertigkeiten des Schwimmens erlernen.

„Viel Spaß“, betont Brigitte Schneider, „gehörte dazu und natürlich üben, üben, üben - bis das heiß begehrte Seepferdchen in Empfang genommen werden konnte.“ 17 Kinder schafften das Seepferdchen, eines das Abzeichen in Bronze. Und ein stolzer Silber-Schwimmer war ebenfalls darunter. Den restlichen Kindern, so Brigitte Schneider, fehlten nur noch ein paar Übungsstunden beim SV 13. Der Crash-Kurs wird mittlerweile seit zehn Jahren angeboten.