Schulen unterstützen den VfB Kirchhellen

Zu Gunsten des Projektes „Aus Rot wird Grün“ findet am Freitag, 29. Mai, ein Spendenlauf der Kirchhellener Schulen statt.

Zum Hintergrund: Der VfB Kirchhellen möchte an der Loewenfeldstraße seinen Asche- in einen Kunstrasenplatz umwandeln. Der Verein muss dafür einen Eigenanteil von 150000 Euro aufbringen. VfB-Vorsitzender Werner Breit wird dazu auf der Homepage seines Vereins mit diesen Worten zitiert: „Dieses Engagement bedeutet für einen Sportverein einen erheblichen Kraftaufwand. Wir sind jedoch bereit, diesen Weg zu gehen, um die Zukunftsfähigkeit unseres Vereins zu gewährleisten und vor allem den Kindern und Jugendlichen in Kirchhellen auch weiterhin für die Ausübung des Fußballsports eine zeitgemäße Perspektive bieten zu können.“

Beim Spendenlauf am heutigen Freitag werden rund 160 Schüler der Johannesschule teilnehmen und ab ca. 10 Uhr an der Gartenstraße 32 starten. Von der benachbarten Matthias-Claudius-Schule werden ebenfalls gegen 10 Uhr knapp 180 Schüler vom Hövekes Weg 8 starten. Am Schulhof der Gregorschule starten gegen 10.30 Uhr gut 190 Schüler und werden über eine Stunde für den guten Zweck ihre Runden um das Schulgelände drehen. Neben den drei Grundschulen nimmt am Freitag die Hauptschule Kirchhellen mit ca. 280 Schülern teil. Sie starten um 11.45 Uhr an der Bezirkssportanlage und werden zweimal 30 Minuten lang laufen, wobei ab 12.15 Uhr der Bottroper Oberbürgermeister Bernd Tischler (SPD) und Projektleiter Georg Garz mitmachen werden.

Auch das Vestische Gymnasium wird noch einen Spendenlauf für das Projekt veranstalten. Der wird aus organisatorischen Gründen allerdings erst am Freitag, 19. Juni, vom Gelände des Vestischen Gymnasiums an der Schulstraße starten.