Schiedsrichter gesucht

Es geht um „die schönste Art des Fußballspielens“. So jedenfalls bezeichnet Ulrich Sabellek, der Sprecher der Schiedsrichter-Vereinigung des Fußball-Kreises 12 (Gelsenkirchen, Gladbeck, Kirchhellen), die Schiedsrichterei. Sabellek weiter: „Man steht mittendrin und ist unmittelbar dabei. Man lässt Fußball spielen. Näher geht nimmer.“ Mit diesen Worten rührt der Kirchhellener die Werbetrommel für einen Anwärterkurs, der am Dienstag, 10. März, im Gelsenkirchener Schürenkamp beginnt.

Aktuell fehlen rund 30 Spielleiter

„Wir Schiedsrichter“, sagt Sabellek, „fühlen uns als Sportler, wie die Spieler, und würden uns über neue Kollegen freuen. Dafür suchen wir neue Referees, da uns aktuell 30 Spielleiter fehlen. Unsere neuen Kollegen sollten zwischen 13 und 35 Jahre sein. Weibliche Kolleginnen sind uns auch selbstverständlich willkommen.“

Für ausführlichere Informationen steht die Schiedsrichter-Vereinigung des Kreises 12 (Gelsenkirchen, Gladbeck, Kirchhellen) zur Verfügung. Ansprechpartner ist der Organisator des neuen Kurses, Werner Schütte (WernerSchuette@gmx.de, Tel. 0231/ 486616), oder aber der Leiter der Schiedsrichtervereinigung, Frank Kaczmarczik (Frank.kaczmarczik@web.de, Tel. 0209/165 7966).