Preußen Gladbeck überwintert auf Platz drei

Die B-Jugend des SV Zweckel (grün) - unser Bild zeigt eine Szene vom Spiel gegen Westfalia 04 Gelsenkirchen im Käfig - belegt in der Kreisjugendliga A nach der Hinrunde den fünften Tabellenplatz.
Die B-Jugend des SV Zweckel (grün) - unser Bild zeigt eine Szene vom Spiel gegen Westfalia 04 Gelsenkirchen im Käfig - belegt in der Kreisjugendliga A nach der Hinrunde den fünften Tabellenplatz.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Fußball-B-Junioren von SG Preußen überwintern in der Kreisjugendliga A als beste Gladbecker Mannschaft auf dem dritten Tabellenplatz.

Gladbeck..  Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck, der SV Zweckel und der BV Rentfort vertreten bei den Fußball-B-Junioren die Gladbecker Farben in der Kreisjugendliga A. Die Preußen überwintern auf dem dritten Tabellenplatz, allerdings trennen sie satte 13 Punkte von Spitzenreiter Westfalia 04 Gelsenkirchen. Die 04-er gaben im Verlauf der Saison noch keinen einzigen Zähler ab.

SG Preußen Gladbeck

Westfalia 04 ist also eine Art FC Bayern München der Kreisjugendliga A. An der Konrad-Adenauer-Allee stört sie das nicht. Sie sind zufrieden mit dem Abschneiden ihrer Mannschaft. Michael Schneider, Mitglied des Jugendvorstandes bei den Schwarz-Gelben, lobte daher in seiner Zwischenbilanz sowohl das Team als auch den Trainer. Und er sagte: „Es ist eine starke Mannschaft und wir im Vorstand wissen, was die Spieler können. Zu Beginn gab es ein Torwartproblem und Verletzungspech. Das Ziel wird es sein, den zweiten Platz zu erreichen.“

SV Zweckel

Die B-Jugend des SV Zweckel überwintert auf dem fünften Tabellenrang. Trainer Tobias Naas bewertet die Lage, in der sich seine Mannschaft befindet, folgendermaßen: „Unsere Zielsetzung war es, von Beginn an nichts mit dem Abstieg zutun zu haben. Trotz des fünften Platzes dürfen wir die Füße nicht hoch legen. Der Rang ist okay, nicht besonders gut, aber auch nicht schlecht.“ Im Nachhinein könne sich das Team jedoch ärgern, dass es in manchen Spielen Punkte liegen ließ. Naas weiter: Unsere spielerische Leistung ist manchmal besser und manchmal schlechter. Bei uns kommt es oft auf den Gegner an, wie wir spielen.“

BV Rentfort

Die Rentforter B-Jugend belegt den siebten Platz in der Winterpause. BVR-Übungsleiter Holger Zilcher zeigte sich sehr zufrieden mit der Hinrunde seines Teams: „Der siebte Platz ist sehr gut für uns. Der Anfang mit den vier Niederlagen in Folge war sehr schwer für uns, weil viele Spieler unseres Teams in der letzten Saison noch in der Kreisliga B spielten. Doch nun haben uns mehr und mehr gefestigt. So war es unser Ziel, so früh wie möglich nichts mit dem Abstieg zutun zu haben. Der Tabellenrang spiegelt so ziemlich unsere Leistungen wider. Vor allem spielerisch wollen wir uns verbessern.“

Ein ganz dickes Lob für Holger Zilcher gab es von der Jugendleitung des BV Rentfort. Hubert Hengstermann und Joachim Tautz schrieben in ihrer Halbjahresbilanz: „Hut ab vor Trainer Holger Zilcher, der fast jeden Tag auf dem Platz steht und einen immer wieder begeistert, wie engagiert jemand im Ehrenamt sein kann. Er verlor auch beim Saisonstart zwei fest eingeplante Stammspieler unter anderem durch Abwerben eines Nachbarvereins, der auch in anderen Altersklassen zuschlug.“