Preußen Gladbeck testet gegen VfB Bottrop

Fünf Tests bestreitet der abstiegsbedrohte Fußball-Bezirksligist Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck - unser Bild zeigt Trainer Andre Marcussen - noch bis zum Wiederbeginn der Meisterschaft am 15. März.
Fünf Tests bestreitet der abstiegsbedrohte Fußball-Bezirksligist Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck - unser Bild zeigt Trainer Andre Marcussen - noch bis zum Wiederbeginn der Meisterschaft am 15. März.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der abstiegsbedrohte Fußball-Bezirksligist SG Preußen Gladbeck absolviert am Donnerstag, 19. Februar, ein Testspiel gegen den VfB Bottrop.

Gladbeck..  Fünf Testspiele trägt der abstiegsbedrohte Bezirksligist Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck noch bis zum Wiederbeginn der Meisterschaftsrunde am 15. März aus. Am Donnerstag, 19. Februar, wartet dabei eine besonders harte Aufgabe auf die Mannschaft von Trainer Andre Marcussen. Seine Preußen treffen nämlich auf den Niederrhein-Landesligisten VfB Bottrop. Ausgetragen wird der Vergleich um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Konrad-Adenauer-Allee.

Bislang lief die Vorbereitung für die Preußen nur schleppend. Marcussen konnte zuletzt zu den Übungseinheiten stets nur wenige Akteure begrüßen. „Einige mussten arbeiten, einige waren krank“, so der Coach der Schwarz-Gelben. Hat der Klub, um die Klasse zu halten, denn auf dem Spielermarkt kräftig zugeschlagen? Der Trainer schüttelt den Kopf: „Außer Marcel Dörnemann haben wir keinen Spieler verpflichtet.“ Der aus Kirchhellen gekommene Torwart allerdings hat bereits bei den Hallenfußball-Stadtmeisterschaften gezeigt, dass er ein Guter ist und dem Team helfen dürfte.

In den nächsten Tagen steht nun das Sammeln von Spielpraxis auf dem Programm der Preußen. Nach dem Test gegen den VfB Bottrop folgen die Partien gegen den SV Zweckel II (So., 22. Februar, 14.30 Uhr), Arminia Hassel (So., 1. März, 14.30 Uhr), Hessler 06 (So., 8. März, 14.30 Uhr) und die SpVgg Middelich-Resse (Do., 12. März, 19.30 Uhr).