Preußen Gladbeck III - Olczyk fungiert als Spielertrainer

Jan Kaiser (l) und Daniel Thiele, die Sportlichen Leiter von Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck, haben nun in Daniel Olczyk einen Trainer für die in die Kreisliga B aufgestiegene dritte Mannschaft gefunden.
Jan Kaiser (l) und Daniel Thiele, die Sportlichen Leiter von Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck, haben nun in Daniel Olczyk einen Trainer für die in die Kreisliga B aufgestiegene dritte Mannschaft gefunden.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Daniel Olczyk wird Spielertrainer beim Fußball-B-Ligisten Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck III. Er wird Nachfolger von Michael Berger.

Gladbeck..  Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck III, Aufsteiger in die Fußball-Kreisliga B, hat in Daniel Olczyk einen neuen Trainer gefunden. Der 33-Jährige, der zuletzt für die Alten Herren der Schwarz-Gelben am Ball und zudem für die AH-Kicker als Obmann aktiv war, soll beim Neuling als Spielertrainer fungieren.

Olczyk tritt die Nachfolge von Michael Berger an, der in der Meisterschaftsrunde 2015/2016 am Jahnplatz für die Zweitvertretung in der Kreisliga A verantwortlich zeichnen wird. Michael Sandmann wiederum, der bisherige Trainer der zweiten Preußen-Mannschaft, kümmert sich um die Erste, die ja gerade aus der Bezirksliga abgestiegen ist und bei der Andre Marcussen entnervt das Handtuch geworfen hatte.

Das dritte Team der Schwarz-Gelben feierte in der vergangenen Spielzeit in der Kreisliga C1 souverän den Aufstieg. Mit 84 Punkten auf der Habenseite verwiesen die Gladbecker Eintracht Erle II (77 Zähler) und den SV Zweckel III (70) klar auf die Plätze zwei und drei.

Dem Online-Portal Auf’m Platz sagte Daniel Olczyk: „Es kribbelt noch in den Füßen und ich will wieder richtig um Punkte spielen.“ Der neue Trainer der SGP-Dritten, der seit mittlerweile elf Jahren am Jahnplatz zu Hause ist, wird sich zusammen mit seinem Assistenten Roland Thiele um die Mannschaft kümmern.