Niederlage für die Wittringer Herren 50 aus Gladbeck

Thomas Banke, die Nummer eins der Wittringer Herren 50, musste grippekrank passen.
Thomas Banke, die Nummer eins der Wittringer Herren 50, musste grippekrank passen.
Foto: TC Haus Wittringen
Was wir bereits wissen
Die zweite Niederlage im zweiten Spiel der Verbandsliga-Saison kassierten die Tennis-Herren 50 des TC Haus Wittringen.

Gladbeck/Holzwickede..  Die Herren 50 des TC Haus Wittringen kassierten am zweiten Spieltag der Tennis-Verbandsliga die zweite Niederlage. Im Auswärtsspiel gegen den TC Holzwickede verloren die Gladbecker mit 4:5. Dabei war viel Pech im Spiel.

Ausgerechnet der beste Mann im Team des TCHW, Thomas Banke, fehlte infolge einer Grippe. Eugen Sander war am Ende des ersten Satzes durch eine Wadenverhärtung gehandicapt und verlor mit 6:7 und 4:6. Michael Seipp blieb chancenlos (3:6, 2:6). Jochen Orberger machte es besser. Er gewann mit 6:2 und 6:1. Ralf Bussick an Position vier sorgte für Spannung. Mit 6:2 gewann er den ersten Satz, den zweiten gab er mit 0:6 ab. Im Match-Tiebreak setzte sich der Gladbecker schließlich mit 10:8 durch. Am Ende klar gewann Erwin Deska (6:0, 6:3 nach 0:3 Rückstand). Äußerst unglücklich verlor Kapitän Friedhelm Titz. Nach 3:6 und 6:2 fiel die Entscheidung im Match-Tiebreak. Titz führte schon mit 8:6. In den folgenden Ballwechseln setzte der Gegner alles auf eine Karte, schlug mit vollem Risiko und traf alles.

In den Doppeln punkteten nur Bussick/Deska (6:3, 6:4), Sander/Seipp verloren 5:7, 0:6, Orberger/Titz 0:6, 4:6.