Mehmeti lässt SG Preußen jubeln

In einem Nachholspiel kassierten die A-Junioren des BV Rentfort in der Kreisjugendliga A gegen ihren Lokalrivalen Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck eine unnötige 0:2 (0:0)-Niederlage. Die Gäste erzielten beide Treffer in der Schlussphase des Derbys.

Gäste kontern den BVR aus

88 Minuten waren an der Hegestraße in Rentfort gespielt, als die Gastgeber beim Spielstand von 0:0 einen Einwurf weit in der Hälfte der Preußen zugesprochen bekamen. Der BVR führte diesen viel zu hektisch und riskant aus. Die Schwarz-Gelben kamen in Ballbesitz und konterten. Meriton Mehmeti kam ans Leder und traf zur Führung der Preußen. Mehmeti erzielte auch das 2:0. Dabei profitierte er von einem individuellen BVR-Fehler und von der Tatsache, dass die Platzherren ihr Heil in der Nachspielzeit naturgemäß in der Offensive suchten.

In der ersten Halbzeit hatten die Rentforter auch Pech gehabt - unter anderem traf ein Schuss die Latte des Preußen-Tores. Nach dem Seitenwechsel boten sich den Gästen zwei sehr gute Chancen, die jedoch BVR-Schlussmann Justin Kirstein jeweils vereitelte. Zudem wertete der Schiedsrichter eine Aktion gegen Anel Mlinarevic im Strafraum nicht als elfmeterreifes Foul für den BV Rentfort.

Zu allem Überfluss flog in der 90. Minute noch BVR-Akteur Justin Kretschmann vom Platz, als er beim Versuch, den Ball zu spielen um Sekundenbruchteile zu spät kam und den Gegner traf.

In der Tabelle belegt der BV Rentfort mit 13 Punkten den zehnten und vorletzten Platz. SG Preußen Gladbeck hat 17 Zähler auf dem Konto und nimmt den siebten Rang ein.