KF Gladbeck blickt auf starke Spielzeit zurück

Die Bilanz der heimischen Kegler liest sich in diesen Tagen ausgesprochen gut.
Die Bilanz der heimischen Kegler liest sich in diesen Tagen ausgesprochen gut.
Foto: Heiko Kempken / FUNKE Foto Servi
Was wir bereits wissen
Die ersten drei Mannschaften der Kegler sind aufgestiegen. Erstvertretung bereitet sich nun auf den Westfalenpokal vor.

Gladbeck..  So ein Spieltagsfazit konnte Andreas Hana von den Gladbecker Sportkeglern wohl noch nie ziehen. „Die ersten drei Mannschaften“, fasste er aus heimischer Sicht die jüngsten Ergebnisse in den Bezirksligen zusammen, „sind vorzeitig aufgestiegen.“ Hana schaute zudem schon in die nähere Zukunft: „Die erste Mannschaft konzentriert sich jetzt vollkommen auf die große Herausforderung Westfalenpokal: „Wir wollen den Pokal“, so Andreas Hana.

Vorzeitiger Aufstieg für die „Erste“

Die erste Mannschaft der KF Gladbeck sicherte sich am zwölften Spieltag der Bezirksliga 5 den Aufstieg durch ein 3:0; 26:10-Punkte; 3115:2730 Holz über Tabellenschlusslicht SU Annen 3. Theo Mülleneisen und Daniel Niesner starteten recht ordentlich mit 200 und 209 Holz. Der KSV lag nach einer Bahn mit 88 Holz vorne. Das Bild änderte sich auch auf den restlichen Bahnen nicht. Niesber konnte sich über insgesamt 831 freuen, Mülleneisen kam auf 797 Holz. Im zweiten Block erreichten Günter Friedrich und Andreas Hana 739 bzw. 748 Holz.

Zweitvertretung gewinnt Topspiel

Die zweite Mannschaft, ihres Zeichens Spitzenreiter, gewann in der Bezirksliga 6 das Topspiel beim Tabellenzweiten DSC Wanne-Eickel 3 mit 3:0; 20:16; 3178:3117 Holz. Dabei mussten die Gladbecker in Dennis Lock ihren besten Akteur infolge einer Erkrankung ersetzen. Peter Gerschel sprang für ihn ein. Im ersten Block starteten Thomas Heimann und Gerschel an den Start. Für Heimann lief nicht so wie gewohnt, er erzielte 751 Holz. Gerschel kam etwas besser zurecht und kam auf 771. Ingo van Peeren und Markus Heimann machten es besser. Am Ende standen für sie 809 bzw. sogar 847 auf der Anzeigetafel.

Jürgen Ausflug meldet sich zurück

In der Bezirksliga 7 musste Tabellenführer Gladbeck 3 zum Ligazweiten nach Neheim. Weil die Gäste schon als Aufsteiger feststanden, konnten beide Teams ganz zwanglos aufspielen. Die Partie ging schließlich mit 3:0 an Neheim. Für Gladbeck starteten Udo Strümper (683 Holz), Ralf Richter (680), Jürgen Ausflug erstmals nach überstandenen Knieoperation (676) und Heinz Rähse (626).