Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Frauenvolleyball

Katharina Friedrich gibt ihr Comeback

01.07.2012 | 20:20 Uhr
Katharina Friedrich gibt ihr Comeback
Nach fast einjähriger Verletzungspause stand Giants-Kapitänin Katharina Friedrich erstmals wieder auf dem Feld. Foto: Konopka

Moers/Gladbeck.   Die Giants des TV Gladbeck gewannen ein Testspiel beim Drittligisten Moerser SC mit 3:0. Danach spielten die beiden Teams noch einen Satz, den ebenfalls der Frauenvolleyball-Zweitligist aus Gladbeck erfolgreich gestaltete. Beim TVG gab Katharina Friedrich ihr Comeback.

Die Zweitliga-Volleyballerinnen des TV Gladbeck absolvierten bereits ihr erstes Testspiel. Beim Drittliga-Neuling Moerser SC gewannen die Giants mit 3:0 (25:21, 25:20, 25:17). Und auch ein spontan vereinbarter vierter Satz ging an den TVG.

„Ich bin happy und zufrieden“, sagte Waldemar Zaleski, der Trainer der Gladbeckerinnen. Glücklich und zufrieden war der Übungsleiter erstens, weil seine Mannschaft in Moers gute Ansätze zeigte. Glücklich und zufrieden war er zweitens, weil Kapitänin Katharina Friedrich nach fast einjähriger Verletzungspause in Moers ihr Comeback gab.

„Katha“, lobte Zaleski, „hat wirklich stark gespielt. Bei zwei, drei Bällen war es wie zu ihrer guten Zeit.“ Anfangs hatte er die aus Bochum stammende Akteurin, die sich vor der vergangenen Meisterschaftsrunde beim eigenen Giants-Cup in der Schirrmacher-Halle bekanntlich schwer verletzt hatte, nur sporadisch eingesetzt. Nach Rücksprache mit Katharina Friedrich brachte er sie im vierten Durchgang von Beginn an und ließ sie bis zum Ende auf dem Feld. „Katha ist auf einem guten Weg“, sagte Zaleski.

Ein Urteil, das für seine komplette Mannschaft gilt. Schließlich trafen die Giants in Moers auf einen Gegner, der alles andere als ein gewöhnlicher Drittligist ist.

„Das“ sagte Zaleski mit Blick auf den MSC, „ist eine interessant zusammengesetzte Mannschaft. Im Aufgebot stehen unter anderem sechs auch international erprobte Niederländerinnen, außerdem eine Belgierin mit offenbar russischen Wurzeln.“ Moers verfüge, so der Giants-Trainer weiter, über ein starkes Team, das in der Dritten Liga ganz oben mitspielen werde.

Dass die Giants die Partie glatt gewinnen konnten, interessierte Zaleski übrigens überhaupt nicht. „Ergebnisse spielen zurzeit keine Rolle“, betonte der Trainerfuchs des TVG. Er habe aber viele gute Erkenntnisse sammeln können. „Und auf Grundlage dieser Hinweise können wir jetzt in den Trainingseinheiten unsere Arbeit fortsetzen“, sagte Zaleski.

Thomas Dieckhoff



Kommentare
Aus dem Ressort
3:1 - TV Gladbeck gewinnt in Emlichheim
Volleyball
In der 2. Frauenvolleyball-Bundesliga gewann der TV Gladbeck Giants beim SCU Emlichheim mit 3:1 (25:23, 25:21, 26:28, 25:19). Damit nahm der TVG an den Niedersachsen Revanche. In der vergangenen Saison waren die Blauhemden nämlich gegen Emlichheim in Hin- und Rückspiel leer ausgegangen.
Preußen Gladbeck gewinnt Test in Rentfort
Fußball
SG Preußen Gladbeck gewann ein Fußball-Testspiel beim BV Rentfort mit 4:3 (3:2). In einem weiteren freundschaftlichen Vergleich setzte sich Adler Ellinghorst mit 2:0 (1:0) gegen den BV Rentfort II durch.
TV Gladbeck - Röwer fährt zum U17-Nationalteam
Volleyball
Jana Röwer, Mittelangreiferin des Regionalliga-Teams des TV Gladbeck II, gehört zum Aufgebot der weiblichen U17-Volleyball-Nationalmannschaft, die vom 25. bis zum 27. November drei Länderspiele gegen Tschechien austrägt.
TV Gladbeck II baut Tabellenführung aus
Frauenvolleyball
In der Frauenvolleyball-Regionalliga baute der TV Gladbeck seine Spitzenposition aus. Die Blauhemden bezwangen den Detmolder TV mit 3:0 und haben nun drei Punkte Vorsprung vor ihren ärgsten Verfolgern.
GW Schultendorf feiert ersten Saisonsieg
Tischtennis
In der Tischtennis-Verbandsliga erkämpfte sich der TTV GW Schultendorf den ersten Saisonsieg. Die Gladbecker setzten sich beim SVM Essen mit 9:7 durch und wahrten damit den Anschluss an die Nicht-Abstiegsplätze.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Nachwuchssportler geehrt
Bildgalerie
Jugendsportpreis
WAZ kürt Sportler des Jahres
Bildgalerie
Gladbecks Beste
Schiedsrichter
Bildgalerie
Selbsttest
SV Zweckel schafft nur ein 1:1
Bildgalerie
Vestderby