Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Schwimmen

Jessica Steiger ist NRW-Meisterin

13.11.2012 | 18:02 Uhr
Jessica Steiger ist NRW-Meisterin
Das VfL-Team in der Besetzung Nina Steiger (v.l.), Lara Pillokat, Michelle Klomfaß, Rebecca Armborst und NRW-Meisterin Jessica Steiger.Foto: Steiger

Gladbeck/Wuppertal.   Die 20-jährige Schwimmerin vom VfL Gladbeck wird Landesschnellste über 200 Meter Lagen. Michelle Klomfaß überzeugt über die Langdistanz.

Es war ein vielversprechender Auftakt in der Wuppertaler Schwimmoper. Jessica Steiger, 20-jährige Studentin und unangefochten leistungsstärkste Gladbecker Schwimmerin, holte sich über die 400 Meter Lagen den dritten Platz, verfehlte dabei ihre Saisonbestleistung - aufgestellt beim Weltcup in Berlin - nur knapp. Dabei wusste ihr Trainergespann, Mutter Sandra Steiger und Harry Schulz, anfangs gar nicht so recht, wie sie diese NRW-Kurzbahnmeisterschaften denn nun einordnen sollten. „Wir haben die Vorbereitungen für die Deutschen Meisterschaften bereits begonnen, die Titelkämpfe auf Landesebene fielen genau dazwischen“, meldete Schulz im Nachhinein unbegründete Zweifel an der Wettkampftauglichkeit seiner Schützlinge an.

Zurück zu Jessica Steiger. Als Vorlaufszweite ging die Studentin ins Finale über 200 Meter Lagen - und ließ der Konkurrenz keine Chance. Sieg, NRW-Meisterin. „Offen gestanden hatten wir im Vorfeld nicht damit gerechnet, dass sie bereits so gut drauf ist“, räumten Steiger und Schulz unisono ein. Schön, wenn man auf diese Weise eines Besseren belehrt wird.

Eine weitere Garantin für VfL-Erfolge ist Michelle Klomfaß, die zunächst in ihrem Jahrgang 1996 in neuer persönlicher Bestzeit zu Silber über 400 Meter Freistil schwamm, ehe die ausgemachte Spezialistin in dieser Disziplin über 100 Meter und 200 Meter das gleiche Resultat erzielte. Getreu dem Motto „Das Beste zum Schluss“ ging Klomfaß dann auch über die 800 Meter-Distanz an den Start - und sicherte sich souverän den Jahrgangstitel. Um sage und schreibe fast 14 Sekunden verbesserte das VfL-Talent ihre persönliche Bestzeit, mit nun 9:11, 28 Min. ist sie auf Landesebene die aktuell viertschnellste Schwimmerin.

Jessica Steiger bereitete sich derweil auf ihren Start im Finale über 200 Meter Brust vor, die sie der Finalteilnahme an den 200 Metern Schmetterling vorzog. Eine (fast) goldrichtige Entscheidung: In einem packenden Duell mit Caroline Ruhnau trennten Steiger und die mehrfache Deutsche Meisterin, Europameisterin von 2009 und Olympia-Teilnehmerin von London beim Anschlag nur ein Wimpernschlag; 2:28,40 Min. benötigte Steiger und war damit schneller, als es ihr zu Zeiten des berüchtigten „Wunderanzugs“ je gelungen war.

Jessica Steigers Schwester Nina gehörte ebenfalls mit zum sechsköpfigen Aufgebot des VfL, im Jahrgang 1997 holte sie sich in ihrer Paradedisziplin über 200 Meter Schmetterling Bronze. Teamkollegin Rebecca Armborst (‘97) schraubte über 200 Meter Freistil ihre bisherige Bestmarke um über fünf Sekunden auf 2:11, 02 Min. nach oben. Gleichermaßen zufrieden konnte Lara Pillokat (‘99) sein, die sich trotz ihres jungen Alters für Starts in der offenen Klasse qualifiziert hatte und über 50, 100 und 200 Meter Brust sowie über 200 Meter Lagen zu neuen persönlichen Bestzeiten schwamm. „Lara hat, wenn sie sich konzentriert und konsequent weiter an sich arbeitet, eine vielversprechende Zukunft vor sich“, prophezeite Übungsleiter Schulz rosige Zeiten.

Marcel Krischik



Kommentare
Aus dem Ressort
TV Gladbeck hofft auf volle Ränge
Volleyball
Die Zweitliga-Volleyballerinnen des TV Gladbeck empfangen am Samstag, 30. August, um 18.30 Uhr den französischen Zweitligisten VC Marcq-en-Baroeul zu einem internationalen Vergleich. Die Gastgeber rührten für dieses Spiel kräftig die Werbetrommel und hoffen nun auf volle Ränge.
Handball-Bund - VfL Gladbeck als Thema
Handball
Unmittelbar vor dem Saisonauftakt in der Dritten Liga West veröffentlichte der Deutsche Handball-Bund (DHB) einen Bericht zur aktuellen Lage beim VfL Gladbeck. In dem Stück kommen Sven Deffte, der Trainer der Rot-Weißen, und Tim Deffte, Sportlicher Leiter und Torwart, zu Wort.
TV Gladbeck erwartet eine schwere Saison
Basketball
Die Landesliga-Basketballer des TV Gladbeck erwarten eine knifflige Saison. „Es wird wieder gegen den Abstieg gehen“, so Trainer Sebastian Gieseler. „Es wird nicht einfacher werden.“ Denn die Blauhemden müssen in der neuen Spielzeit ohne Leistungsträger Fabian Günther auskommen.
SV Gladbeck 13 zeichnet erfolgreiche Schwimmer aus
Schwimmen
Anlässlich des traditionellen Sommerfestes zeichnete der SV Gladbeck 13 seine bei Deutschen und nordrhein-westfälischen Meisterschaften erfolgreichen Schwimmerinnen und Schwimmer aus. Zudem veranstaltete der Verein im Freibad ein Kinderfest.
Rückkehr der verlorenen Söhne nach Rentfort
Fußball
Patrick Draxler spielt fortan wieder für seinen alten Jugendverein BV Rentfort, der in der Kreisliga A um Punkte kämpft. Auch Tim Heinsen ist nach einem Intermezzo in Horst schon wieder zurück. Kapitän Dominik Menze fällt indes lange aus-
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Dachzeile 15.8.14 11:31h
BV Rentfort III verteidigt Titel
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft
Rentforter Jubel
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft Finale
Der SV Zweckel unterliegt dem VfL Bochum
Bildgalerie
Fußball Testspiel