Im Gladbecker Nordpark steigt ein Beachsoccerturnier

Beachsoccer wird am Samstag, 13. Juni, im Nordpark gespielt.
Beachsoccer wird am Samstag, 13. Juni, im Nordpark gespielt.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Ein hochkarätig besetztes Beachsoccerturnier wird am Samstag, 13. Juni, ab 12 Uhr im Nordpark ausgetragen. Acht Mannschaften nehmen teil.

Gladbeck..  Die neue Beachanlage im Nordpark ist Austragungsort eines Soccerturniers, in dem sich die siegreiche Mannschaft für den Vorentscheid zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Los geht’s am Samstag, 13. Juni, um 12 Uhr. Die Gladbecker Farben vertreten zwei Teams von Schwarz-Gelb Preußen.

Zwei Preußen-Teams kicken mit

Die Lokalmatadoren dürften jedoch gegen die Sandfußball-Spezialisten chancenlos bleiben. Und davon schauen nicht weniger als sechs an der Konrad-Adenauer-Allee vorbei. Angeführt wird das Teilnehmerfeld von drei Mannschaften, die in der German Beach Soccer League antreten. Dabei handelt es sich um GWS Beachpirates aus Lübeck, die Beach Royals Düsseldorf und um den Ibbenbürener Beach Soccer Club. Komplettiert wird das Turnier durch das Dreamteam Hilden, die Flying Dragons aus Gelsenkirchen und die Ibizia Soccersss Düsseldorf. „Wir haben mehr Interessenten gehabt“, verrät Elke Robert, die sich beim ausrichtenden Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen (FLVW) um den Freizeit- und Breitensport kümmert.

Die Veranstaltung in Gladbeck ist eine von nur zweien im Bereich des FLVW. Die erste fand bereits statt - in Olfen, bei zwölf Grad und Regen. Das Team, das heute an der Konrad-Adenauer-Allee gewinnt, nimmt an einem Vorentscheid zu den nationalen Titelkämpfe teil. Die wiederum werden am 1. August in Damp ausgetragen.

Außerdem ermitteln am Samstag, 13. Juni, ab 11 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Adenauer-Allee sechs Ü30-Frauenfußballteams den Westfalenmeister 2015. Qualifiziert haben sich Borussia Emsdetten (Titelverteidiger), der FC Marl, Hellas Bochum, die Kreisauswahl Hagen, die Kreisauswahl Tecklenburg und Preußen Borghorst.

Die Siegerehrungen nehmen die Verantwortlichen des FLVW und der Stadt im Anschluss an die Turniere gegen 16.30 Uhr vor. Für die Verpflegung der Zuschauer, Spielerinnen und Spieler sorgt Gastgeber SG Preußen, für die musikalische Unterhaltung die Stadt. Der Eintritt zu beiden Turnieren ist frei.