Helwig verlässt Zweckel in Richtung Hassel

Tim Helwig (Mitte) trägt ab sofort nicht mehr das Trikot des SV Zweckel.
Tim Helwig (Mitte) trägt ab sofort nicht mehr das Trikot des SV Zweckel.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Stürmer Tim Helwig, der beim SV Zweckel zuletzt nur noch in der zweiten Mannschaft zum Zuge kam, wechselt zum SC Hassel.

Gladbeck..  Einen personellen Abgang verzeichnet Fußball-Oberligist SV Zweckel. Angreifer Tim Helwig, der zuletzt nur noch in der zweiten Mannschaft der Grünhemden (Kreisliga A) zum Zuge kam, wechselt zum Westfalenligisten SC Hassel. Das gab der Gelsenkirchener Klub bekannt. Helwig war im vergangenen Winter zum SVZ gekommen. Er blieb jedoch äußerst glücklos.

Auch der VfB Hüls nahm weitere Korrekturen in seinem Kader vor. Die Marler trennten sich nach Ex-SVZ-Verteidiger Christian Luvuezo in Bünyamin Karagülmez von einem weiteren Akteur, der in der vergangenen Saison noch an der Dorstener Straße im Gladbecker Norden aktiv war.

Mittelfeldmann Karagülmez schaffte es im vergangenen Halbjahr nicht, sich beim VfB einen Stammplatz zu erkämpfen. Gleiches gilt für Verteidiger Dominik Lücke, den der abstiegsbedrohte Klub aus Hüls jetzt verabschiedet hat. Einen Zugang hatten die Marler bereits gemeldet: Sebastian Flossbach wird im neuen Jahr sein Glück am Badeweiher im Schatten des Chemieparks versuchen. Er war zuletzt für den Westfalenligisten TSV Marl-Hüls am Ball.

Die TSG Sprockhövel, die wie der SV Zweckel und der VfB Hüls zum Kreis der Mannschaften gehört, die um den Klassenerhalt bangen muss, verpflichtete kurz vor dem Jahreswechsel einen Angreifer. Max Claus, der davor für den Landesligisten Hedefspor Hattingen spielte, soll die Offensive der Sprockhöveler beleben.

Spitzenreiter Rot-Weiß Ahlen meldete dagegen einen Abgang: Gunnar Weber schloss sich der U23 von Preußen Münster an. Weber kam in der Hinrunde nur einmal zum Einsatz, und zwar bei der überraschenden 2:3-Niederlage der Ahlener in Zweckel. Dem Akteur glückte an der Dorstener Straße der zwischenzeitliche Treffer zum 1:2-Anschluss.