Grünhemden gewinnen auch das Turnier der B-Jugend

An den Hallenfußball-Stadtmeisterschaften der B-Junioren nahmen lediglich vier Mannschaften teil: der BV Rentfort, Schwarz-Blau Gladbeck, SG Preußen Gladbeck und der SV Zweckel. Das Rennen machten in einem Turnier, das überaus sportlich-fair über die Bühne ging, wie bei der A-Jugend und wie bei den Reservemannschaften die Grünhemden aus Zweckel.

4:2 im Endspiel gegen die Preußen

Im Endspiel traf der SVZ auf Schwarz-Gelb Preußen. Der Oberliga-Nachwuchs ging am Ende mit 4:2 als Turniersieger vom Platz. Nach einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung verkürzten die Preußen auf 2:3. Doch mit dem Treffer zum 4:2 war die Entscheidung zugunsten der Grünhemden gefallen. SVZ-Trainer Tobias Naas sagte: „In der Vorrunde waren wir überlegen. Im Finale kam durch die Kulisse Nervosität mit ins Spiel. Insgesamt gesehen war der Titelgewinn für uns verdient.“

Die Zweckeler setzten sich mit drei deutlichen Siegen aus drei Spielen sicher als Gruppensieger durch. Um den Finaleinzug entwickelte sich ein Zweikampf zwischen Rentfort und Preußen, den schließlich die Schwarz-Gelben mit dem besseren Torverhältnis für sich entschieden. Knackpunkt für das Rentforter Ausscheiden war ihre Partie gegen die Preußen. Der BVR hatte bereits mit 4:1 in Führung gelegen, musste sich am Ende aber mit einem 5:5 begnügen. Holger Zilcher, der Trainer der Rentforter B-Junioren, zeigte sich enttäuscht: „Wenn man an der Stadtmeisterschaft teilnimmt, ist es natürlich das Ziel, das Finale zu erreichen.“