Gladbeckerin Masson scheitert bei den US Open am Cut

Caroline Masson scheiterte bei den US Open in Lancaster/Pennsylvania am Cut.
Caroline Masson scheiterte bei den US Open in Lancaster/Pennsylvania am Cut.
Foto: Kai Kitschenberg
Was wir bereits wissen
Die 26-jährige Gladbecker Profigolferin Caroline Masson ist bei den US Open in Lancaster/Pennsylvania am Cut gescheitert.

Gladbeck/Lancaster..  „Ich freue mich, Donnerstag wieder loszulegen.“ Das hatte Caroline Masson auf ihrer Facebook-Seite vor den US Open in Lancaster/Pennsylvania wissen lassen. Die Freude der 26-jährigen Profigolferin aus Gladbeck währte indes nur kurz, nach zwei Runden musste sie schon wieder die Koffer packen. Mit 152 Schlägen war Masson deutlich am Cut gescheitert.

Nach wie vor wartet Caroline Masson in diesem Jahr auf der US-Tour auf ein Top-Ergebnis. Nachdem sie zuletzt wie berichtet im englischen Denham auf der Ladies European Tour einen vierten Platz erreicht hatte, durfte sich die Gladbeckerin zumindest zarte Hoffnungen machen, in Lancaster ein gutes Resultat zu erreichen. Nach den zwei Wettkampftagen fehlen jedoch acht Schläge für den Sprung in die zweite Hälfte des Turniers.

Auch die zweite Deutsche im Feld, Sandra Gal aus Düsseldorf, scheiterte am Cut. Und so hieß es zusammenfassend auf golfpost.de zum Auftritt von Gal und Masson: „Das war wohl keine gute Empfehlung für den Solheim Cup 2015 im eigenen Land: Bei der US Women’s Open müssen Sandra Gal und Caroline Masson schon nach zwei Turniertagen die Segel streichen. Zum 70. Geburtstag des Turniers, das in diesem Jahr im Lancaster Country Club stattfindet, lief für die deutschen Proetten vieles schief und ein Major-Sieg rückte in weite Ferne.“

Allzu viel Zeit, um die Enttäuschung über das vorzeitige Aus zu verarbeiten, bleibt Caroline Masson indes nicht. Das nächste große Turnier, die British Open, finden nämlich bereits vom 30. Juli bis zum 2. August statt.