Gladbeckerin Masson belegt in Kanada Rang 32

Caroline Masson belegte im kanadischen Cambridge vor der Schlussrunde den geteilten 32.Platz.
Caroline Masson belegte im kanadischen Cambridge vor der Schlussrunde den geteilten 32.Platz.
Foto: Kai Kitschenberg
Was wir bereits wissen
Profigolferin Caroline Masson (Gladbeck) liegt bei einem Turnier in Cambridge/Kanada vor der Schlussrunde auf dem geteilten 32. Platz.

Gladbeck/Cambridge (Kanada).  Caroline Masson, Profi-Golferin aus Gladbeck, geht bei einem Turnier im kanadischen Cambridge vom geteilten 32. Platz auf die Schlussrunde. Die 26-Jährige, die nach dem ersten Tag nur auf dem 106. Rang lag, zeigte auf der zweiten und dritten Runde deutlich bessere Leistungen.

Am zweiten Tag hatte Masson in Cambridge die aus deutscher Sicht stärkste Runde gespielt. Sie kam nach 66 Schlägen ins Klubhaus und schaffte damit den Sprung auf Rang 35.

Im Anschluss setzte die Gladbeckerin ihren Aufwärtstrend fort. Sie spielte eine 69-er Runde und kletterte auf den geteilten 32. Platz. Auf diesem liegt auch die Düsseldorferin Sandra Gal, die in Kanada furios gestartet war, in der Folge ihre Form jedoch nicht halten konnte.

Beste Deutsche ist vor der Schlussrunde Sophia Popov aus St. Leon-Rot. Die 22-jährige Debütantin auf der US-Tour verbesserte sich auf dem Par-72-Kurs dank einer 69 auf Rang 15. Für Popov stehen 205 Schläge zu Buche, für Masson und Gal jeweils 207.

In Führung liegt die Norwegerin Suzann Pettersen mit 197 Schlägen. Das Turnier in Cambridge ist mit 1,5 Millionen US-Dollar dotiert.