Gladbecker Fan-Trio zu Gast in Portugal

Der Champions League-Finalball im Schatten des Brandburger Tors. Das diesjährige Finale findet im Olympiastadion der deutschen Hauptstadt statt.
Der Champions League-Finalball im Schatten des Brandburger Tors. Das diesjährige Finale findet im Olympiastadion der deutschen Hauptstadt statt.
Foto: imago/MIS
Was wir bereits wissen
Andreas Knittel, Daniel Jansen und Felix Hülskemper sind Fan des FC Bayern München. Für das Champions League-Viertelfinale reisen sie nach Porto.

Gladbeck..  Was tut ein Fan nicht alles für seinen Herzensverein? Beispielsweise über 2200 Kilometer weit fliegen, um die eigene Mannschaft bei einer internationalen Auswärtspartie zu unterstützen. Die Bayern München-Fans Daniel Jansen (32) und Andreas Knittel (49) machten sich nun auf dem Weg nach Porto, um das Viertelfinale der Champions League (CL) zwischen dem FC Porto und „ihren Bayern“ vor Ort zu verfolgen. Ebenfalls mit dabei: Felix Hülskemper. Der Kapitän des BV Rentfort vergangener Tage, wird das Duo in Portugal am Mittwochmorgen antreffen, nachdem er bereits am Dienstagabend in den Königsklassen-Genuss kam. Für ihn stand die Partie zwischen Atletico und Real Madrid auf dem Programm.

Von Brüssel aus ging es für Jansen und Knittel nun nach Portugal. Knapp drei Stunden Flugzeit und schon war das Duo im sonnigen Portugal angekommen. Mit dem Flugzeit ein Katzensprung: „Wir wollten eigentlich von Weeze aus fliegen, doch innerhalb von fünf Minuten nach der Auslosung hat sich der Flugpreis verfünffacht“, erinnerte sich Knittel. Die Alternative war der Flughafen der belgischen Hauptstadt. „Wir beide waren noch nie in Portugal und das wollten wir uns nicht nehmen lassen.“ Es ist das zweite Auswärtsspiel der Fans auf „internationalem Boden“. In der vergangenen CL-Spielzeit reisten die Gladbecker nach Madrid. Dort, im Estadio Santiago Bernabéu, hagelte es eine empfindliche 0:1-Niederlage für den FC Bayern München. „Madrid war dennoch ein tolles Erlebnis“, erklärte Knittel. „Wir hatten das große Glück Jogi Löw und Hansi Flick im Stadion zu treffen.“ Gemeinsam mit Real-Anhängern wurde ein wenig geplaudert.

Barcelona wäre das Traumziel

Naturgemäß hofft das Gladbecker Fan-Duo auf einen erfolgreicheren Trip, als noch bei seinem Auswärtsdebüt im vergangenen Jahr. „Aufgrund der vielen Verletzungen wäre ich mit einer Punkteteilung schon zufrieden“, hofft Knittel.

Ob in dieser Spielzeit noch eine weitere Auswärtsfahrt hinzu kommt, kann noch nicht gesagt werden. „Wir haben gesagt, wir machen so etwas einmal pro Saison.“ Was die Ehefrauen dazu sagen? „Die nehmen das so hin. Das hat sich so eingebürgert“, so Knittel schmunzelnd. Sollten die Bayern tatsächlich die nächste Runde erreichen und der FC Barcelona wäre der kommende Gegner, kämen die beiden schwer ins Grübeln, ob es bei diesem einen Mal im Jahr 2015 bleibt: „Barcelona wäre ein Traumziel“, schwärmt Daniel Jansen.

Das CL-Finale wird in diesem Jahr übrigens auf deutschen Boden ausgetragen: Am 6. Juni treffen die Finalisten im Berliner Olympiastadion aufeinander.