Gladbeck-Süd will in die Erfolgsspur zurück

In der Tischtennis-Bezirksklasse 2 will die DJK TTG Gladbeck-Süd nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen den TTV DJK Herten-Disteln sofort wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Das Team aus Brauck stellt sich am Samstag, 21. Februar, um 18.30 Uhr beim TTC Horst-Emscher vor.

Und somit ist Vorsicht geboten. Denn die Gastgeber liegen in der Tabelle auf dem fünften Platz und machten den Gladbeckern im Hinspiel das Leben schwer. Letztlich gewann seinerzeit aber doch das Team aus dem Süden mit 9:6.

Die TTG beleg mit 23:3-Punkten momentan nur noch den zweiten Rang. Allerdings hat Spitzenreiter Herten-Disteln, für den 24:6-Zähler zu Buche stehen, schon zwei Partien mehr ausgetragen als die Mannschaft aus Brauck.

Kreisliga 1: TTV GW Schultendorf III - FC Schalke 04 III. Weil Grün-Weiß drei Punkte weniger auf dem Konto hat als der TSV Marl-Hüls, der den zur Teilnahme an der Relegation berechtigenden zweiten Tabellenplatz belegt, darf sich das Gladbecker Team keinen Ausrutscher mehr erlauben. Im Heimspiel gegen Schalke am Samstag, 21. Februar, um 18.30 Uhr müssen also zwei Zähler her.

Frauen, Bezirksliga: DJK SC Nienberge - TTV GW Schultendorf. Eigentlich kann nur noch ein Wunder die Schultendorferinnen vor dem Abstieg retten. Neun Punkte trennen das Team fünf Spieltage vor Saisonende vom rettenden Ufer. Um die Hoffnung zu wahren, muss GWS am Samstag, 21. Februar, beim Drittletzten gewinnen.

Frauen, Bezirksklasse: DJK TTG Gladbeck-Süd TTC Werne 98 II. Auch für die Damen aus Süd sieht es im Kampf um den Klassenerhalt düster aus. Sie treffen zu allem Überfluss am Samstag, 21. Februar, um 18.30 Uhr in der Halle am Kortenkamp auch noch auf den Tabellendritten aus Werne.