FC Gladbeck - Volleyballer feiern 40-jähriges Bestehen

Die Volleyballer des FC Gladbeck feiern ihr 40-jähriges Bestehen.
Die Volleyballer des FC Gladbeck feiern ihr 40-jähriges Bestehen.
Foto: Michael Korte
Was wir bereits wissen
Die Volleyball-Abteilung des FC Gladbeck feiert 40 jähriges Bestehen. Die Geburtstagsparty findet am Samstag, 11. April, statt.

Gladbeck..  FC Gladbeck? Sportinteressierte Lokalpatrioten dürften bei der Nennung dieses Namens an die Kicker denken, die in Brauck zu Hause sind und die früher einmal, als sie noch Sportfreunde hießen, zu den besten Fußballvereinen des Ruhrgebiets zählten. Was nur wenige wissen: Beim FC Gladbeck wird auch Volleyball gespielt. Und das seit mittlerweile exakt 40 Jahren! Aus diesem Anlass feiern die Volleyballer mit ihren Familien, Freunden und Förderern am Samstag, 11. April, im Vereinsheim an der Roßheidestraße. Los geht’s um 19 Uhr.

1975 wurde die Volleyball-Abteilung des FC Gladbeck auf Initiative von Hans Koschei gegründet. Andernorts mag der Volleyball-Sport seinerzeit vor allem von Studentinnen und Studenten gespielt worden sein, im Gladbecker Süden waren es Bergleute. „Die Gruppe“, erinnert sich Klaus-Dieter Frede, der seit mittlerweile 30 Jahren Leiter der Abteilung ist, „bestand 1975 fast ausschließlich aus Steigern.“ Schon damals verstanden sich die Volleyballer des FC Gladbeck als freizeitsportliche Gruppe. Daran hat sich nichts geändert, die Aktiven treffen sich einmal in der Woche zu einem Übungsabend und nehmen immer mal wieder an Turnieren teil, nicht aber am regulären Meisterschaftsbetrieb. Der Spaß am Volleyball stehe im Vordergrund. „Wir haben“, heißt es auf der Homepage der FC-Volleyballer, „keine Lust auf zeitaufwendigen Leistungssport!“

Gruppe trifft sich immer freitags

Geselligkeit wird von Frede & Co. groß geschrieben. Und aus diesem Grund werden bei den vielfältigen nicht-sportlichen Aktivitäten Familien und Freunde einbezogen. „Wir unternehmen viel zusammen“, sagt Frede. Er verweist auf Familienausflüge, Sommerfeste, Karnevalsfeiern, Grillpartys und Weihnachtsessen.

Ungeachtet dessen hat die Volleyball-Abteilung des FC Gladbeck mit Mitgliederproblemen zu kämpfen. 25 Frauen und vor allem Männer im Alter zwischen 25 und 72 Jahren treffen sich mehr oder weniger regelmäßig zu den Übungsabenden, die immer freitags von 19.30 bis 22 Uhr in der Sporthalle der Antoniusschule an der Münsterländer Straße in Rosenhügel stattfinden. „Nachwuchs“, sagt Klaus-Dieter Frede, „fehlt uns eigentlich ständig, vor allem die 30- bis 50-Jährigen fehlen.“ Und weibliche Aktive auch. Der Abteilungsleiter betont: „Wir versuchen, die Abteilung für Frauen zu öffnen. Aber das ist nicht ganz so einfach.“

Unter anderem auf Handzettel wirbt der FC Gladbeck mit dem Slogan „Wir brauchen Dich!!!“ um Hobby-Volleyballerinnen und Hobby-Volleyballer. Interessierte können einfach vorbeikommen und mitspielen. Oder sie können sich vorab mit Abteilungsleiter Klaus-Dieter Frede unter Tel. 44076 oder mit Jörn Lichtenberg unter Tel. 0163/5020048 oder per E-Mail unter Joern-Bombi@gmx.de in Verbindung setzen.