Fachschaft Gladbecker Fußball muss Banden versetzen

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Wegen einer städtischen Sicherheitsauflage musste die Fachschaft Fußball kurz vor der Hallen-Stadtmeisterschaft die Banden versetzen.

Gladbeck..  Eine zusätzliche Sicherheitsauflage erhielt die Fachschaft Fußball kurz vor dem Beginn der Hallen-Stadtmeisterschaft seitens der Stadt. Zur Gewährleistung der Fluchtwege musste Fachschaft die Spielfeldbreite auf jeder Seite um einen Meter verringern.

In einem Schreiben der Stadt an Volker Dyba heißt es unter anderem: „Da die Rettungs- und Fluchtwegebreite, die freizuhalten ist, mindestens 1,20 m betragen muss, bitte ich, die Banden entsprechend zu versetzen, damit die Wegebreiten eingehalten werden.“ Diese Anordnung sei „zwingend zu beachten und umzusetzen“.

„Das Spielfeld“, so Fachschaftsleiter Volker Dyba, „wird entsprechend enger, die Länge bleibt unverändert.“ Dyba weiter: „Ich bedauere diese Auflage sehr und was ich davon halte, könnt ihr euch denken: typisch deutsch!“ Lamentieren nütze nichts, man müsse sich an die Auflagen halten. Der Fachschaftsleiter informierte zunächst die Trainer, damit diese noch ihre „Taktik gegebenenfalls auf das engere Spielfeld ausrichten“ konnten. Dyba: „Ich hoffe, wir sehen trotzdem noch ansehnliche Spiele!“