Ellinghorster A-Junioren chancenlos

VfL Grafenwald - Adler Ellinghorst 6:1 (3:0). Deutlich musste sich der älteste Nachwuchs von Adler Ellinghorst in Grafenwald geschlagen geben. Mit 1:6 kam die Mannschaft von Trainer Marco Kroll unter die Räder. Bereits zur Halbzeit musste Adler-Torhüter Tim Hübbertz drei Mal hinter sich greifen. Steffen Brennenstuhl erzielte zwei Zeigerumdrehungen vor dem Abpfiff noch den Ehrentreffer für die Gladbecker (88.).

Trainer Kroll ist schwer enttäuscht

Nach der Partie stellte Kroll seinen Schützlingen ein erwartbares Negativzeugnis aus: „Wirklich niemand meiner Spieler hat seine Normalform erreicht. Ich bin schwer enttäuscht“, wetterte der Coach. „Die vergangenen Spiele waren zwar vom Ergebnis nicht sonderlich besser, aber in diesen haben wir uns immerhin auf Augenhöhe präsentiert.“

Durch die vierte Niederlage im vierten Spiel bleiben die Adler weiterhin auf dem vorletzten Rang im Tableau. Am kommenden Sonntag geht es auf heimischen Boden im Lokalderby gegen Wacker Gladbeck (10:45 Uhr). Naturgemäß hofft Kroll gegen die Butendorfer auf den ersten „Dreier“ in der Rückrunde, doch diese belegen derzeit einen souveränen vierten Rang.