Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball-Westfalenliga

Eine Klatsche und viel Ärger für den SV Zweckel

11.11.2012 | 19:06 Uhr
Eine Klatsche und viel Ärger für den SV Zweckel
SVZ-Trainer Günter Appelt fühlte sich in Wattenscheid von den Unparteiischen benachteiligt.Foto: Fotografie Olaf Fuhrmann

Wattenscheid/Gladbeck.   In der Fußball-Westfalenliga kassierte der SV Zweckel bei Mitaufsteiger SW Wattenscheid 08 eine 1:5-Niederlage. Der SVZ fühlte sich von den Unparteiischen benachteiligt.

Am 13. Spieltag setzte es für den SV Zweckel bei SW Wattenscheid 08 ein deftige 1:5-Pleite. Einen bitteren Beigeschmack lieferte zahlreiche strittige Entscheidungen der Unparteiischen.

SW Wattenscheid 08 - SV Zweckel 5:1 (2:0)

Tore: 1:0 (21.), 2:0 (27.), 3:0 (49.), 4:0 (64.), 4:1 Yavuz (80.), 5:1 (85.)

Aus einem Duell, das im Vorfeld von Zweckeler und Wattenscheider Seite als eines „auf Augenhöhe“ eingeordnet worden war, wurde eine Partie, an die sich wohl nur der schwarz-weiße Anhang aus Wattenscheid gern zurückerinnern wird. Die schwarz-grünen Gladbecker hingegen mussten nach dem 0:5 beim 1. FC Kaan-Marienborn zum zweiten Mal in der laufenden Spielzeit fünf Gegentreffer hinnehmen und rutschten in der Tabelle auf den siebten Rang ab - und das, wie SVZ-Coach Appelt zu berichten wusste, nicht unbedingt aus rein sportlichen Gründen.

„Das war eine absolute Frechheit, das ist nur schwer zu beschreiben“, wetterte Appelt nach dem Schlusspfiff gegen das Schiedsrichtergespann um Jörn Schäfer aus Iserlohn. Ausgerechnet Appelt, möchte man hinzufügen. Denn der Zweckeler Trainer gilt doch als eher ruhiger Vertreter seiner Zunft, was die Beurteilung von Schiedsrichterleistungen betrifft. Doch an der Dickebank war diesmal alles anders.

Auf die Tribüne verwiesen

Appelt, der sich nach einigen intensiven Diskussionen mit den Schiedsrichterassistenten plötzlich selbst auf der „Tribüne“ wiederfand, musste mitansehen, wie dem 1:0 durch Wattenscheids Nikolai Nehlson (21.) ein Foul an Zweckels Außenverteidiger Taifun Cakiroglu vorausging. Das 2:0 für die Platzherren (27.) durch Nehlson soll dann aus einer klaren Abseitsposition heraus gefallen sein, dabei „ist Nehlson selbst zunächst abgedreht, weil er sich im Abseits wähnte“, so Appelt.

Mit diesem Ergebnis ging eine Halbzeit zu Ende, die die Gäste aus Gladbeck dominierten. „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben zu keinem Zeitpunkt aufgegeben“, bekräftigte Appelt, den auch sein Gegenüber Bayram Kollu vor dem Seitenwechsel wissen ließ, dass er sich das Geschehene nicht recht erklären könne. Der 08-er Ali Vural stellte kurz nach Wiederanpfiff auf 3:0 (49.), ehe Nehlson zum 4:0 zuschlug (67.). Den einzigen Zweckeler Treffer durch den eingewechselten Gökhan Yavuz (80.) konterte Wattenscheids Joker Kamil Kokoschka mit seinem Tor zum 5:1-Endstand. Ulrich Wloch, der erste Vorsitzende des SV Zweckel, plant, beim Verband eine Stellungnahme einzureichen.

Marcel Krischik



Kommentare
Aus dem Ressort
Struktur und Erfolg für Adler Ellinghorst
Fußball
Auf Schalke lernte er das Fußballspielen, nun lenkt der 20 Jahre junge Florian Simon in der Kreisliga B die Geschicke im Ellinghorster Mittelfeld - und stillt nebenbei seinen Torhunger. Ein Interview mit dem Vierfach-Schützen vom Wochenende.
Giants ziehen ins Halbfinale ein
Frauenvolleyball
Der Gladbecker Zweitligist wird seiner Favoritenrolle gerecht und zieht gegen den klassentieferen RC Sorpesee ins Halbfinale des WVV-Pokals ein. Zunächst aber ging der Drittligist in Führung.
Reiter des RV Gladbeck obenauf
Reitsport
Die Kreismeisterschaften der Voltigierer lockten auch in diesem Jahr zahlreiche Pferdesport-Begeisterte und natürlich Aktive zum RV Gladbeck. Der Großteil der zu vergebenden Titel blieb in der Ausrichterstadt.
Zweckel bemängelt mangelnde Cleverness
Fußball
Oberligist SV Zweckel musste in Hamm den nächsten späten Knockout einstecken. Erkenschwick landete im dritten Anlauf den ersten Auswärtssieg, Hüls indes kassierte gegen einen Aufsteiger die erste Niederlage. Der Oberliga-Spieltag im Überblick.
4:1 - SG Preußen Gladbeck feiert ersten Dreier
Fußball
In der Fußball-Bezirksliga 11 feierte SG Preußen Gladbeck am sechsten Spieltag den ersten Saisonsieg. Das Team bezwang den RC Borken-Hoxfeld mit 4:1. Der neue Trainer André Marcussen sagte: „Wir haben aus fünf Chancen vier Tore gemacht, das war schon herausragend.“
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
Dachzeile 15.8.14 11:31h
BV Rentfort III verteidigt Titel
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft
Rentforter Jubel
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft Finale
Der SV Zweckel unterliegt dem VfL Bochum
Bildgalerie
Fußball Testspiel