Duisburger Löwen verpflichten Rückraumspieler

Die SG OSC Löwen Duisburg, Rivale des VfL Gladbeck im Abstiegskampf der Dritten Handball-Liga, hat auf seine personellen Probleme reagiert und unter der Woche in Kevin Kirchner einen Rückraumlinken verpflichtet.

Kirchner hatte am vergangenen Wochenende beim Oberligisten TV Jahn Hiesfeld gehen müssen, weil er trotz einer Zusage für die neue Saison mit dem TV Aldekerk verhandelt haben soll. Das berichtete die Duisburger WAZ. Der Rückraummann wechselte mit sofortiger Wirkung nach Rheinhausen an die Krefelder Straße.

Jörg Förderer, der Trainer der Löwen, reagierte nach Kirchners Rauswurf umgehend. Übungsleiter und Spieler sprachen miteinander, am vergangenen Dienstag absolvierte der Rückraum-Akteur ein erstes Probetraining, zwei Tage später ein zweites. Danach machte der Tabellen-13. Nägel mit Köpfen. „Unverhofft kommt oft. Wir sind sehr froh, dass wir zu diesem Zeitpunkt doch noch so einen Mann finden konnten“, so Förderer zur Duisburger WAZ, „er ist flexibel einsetzbar, kann zentral in der Deckung spielen und im Angriff auf Halblinks und auf der Mitte.“