Dieckmann läuft Bestzeit

Persönliche Bestzeit lief Robert Dieckmann von den Lauffreunden des TV Einigkeit beim Rhein-Ruhr-Marathon. Er erreichte nach 03:14,51 Stunden das Ziel.

Mehr als 6000 Teilnehmer

Sonne pur gab es für die über 6000 Teilnehmer beim Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg. Bei 24 Grad im Schatten und rund 35 Grad in der Sonne hatten die knapp 800 Marathonis zu kämpfen. Dieckmann verfolgte das Ziel, den Marathon in einer Zeit um die drei Stunden beenden. Bei Kilometer 34 wollte jedoch seine Beinmuskulatur nicht mehr mitspielen. Allerdings reichte es immer noch zu einer Bestzeit. In der AK M45 wurde Dieckmann Zwölfter (Gesamtwertung 44. Platz).

2222 Sportler wagten sich in Duisburg auf die Halbmarathon-Strecke. Vier Lauffreunde waren darunter. Besonders erfreulich war das Ergebnis von Britta Dellnitz. Bei ihrem ersten Halbmarathon erzielte sie eine Zeit von 01:58:21 Stunden und belegte in der AK W40 Rang 25 (Gesamtwertung 1076.). Trainer Dirk Bader, der in seiner Vorbereitungszeit drei Wochen krankheitsbedingt aussetzen musste, wurde in der AK M45 mit einer Zeit von 01:32:41 Stunden Zwölfter (116.). Des Weiteren starteten Silke Schwarz (AK W50, 02:14:15 Std.; 50.; 1749.) und Wilhelm Dommen (AK M45; 02:10:31 Std.; 233.; 1605.).