Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball Landesliga

Das nächste Endspiel

25.05.2012 | 19:34 Uhr
Funktionen
Das nächste Endspiel
Simon Hohenberg und der SVZ empfangen den SV Sodingen auf dem Platz an der Dorstener Straße. Foto: Korte

Gladbeck.   In der Fußball-Landesliga empfängt der SV Zweckel den SV Sodingen. Die Partie wird am Pfingstmontag, 28. Mai, um 15 Uhr auf der Anlage an der Dorstener Straße ausgetragen.

Am 27. Spieltag der Fußball-Landesliga empfängt Aufstiegsaspirant SV Zweckel an der Dorstener Straße den SV Sodingen. Los geht es am Pfingstmontag, 28. Mai, um 15 Uhr.

Das vorletzte Heimspiel der laufenden Spielzeit wird für den SV Zweckel ein ganz wichtiges. Wieder einmal. Wirklich neu ist dieser Umstand bekanntermaßen deshalb nicht, weil seit Beginn der Rückrunde so ziemlich jede Partie der von Günter Appelt trainierten Gladbecker beinahe schon Endspielcharakter hatte. Denn: Der Kampf um Tabellenplatz drei tobt, und das nicht erst seit gestern.

Umso größer ist im Gladbecker Norden die Freude darüber, dass die Appelt-Schützlinge in den vergangenen Wochen und Monaten den Nachweis erbrachten, dass sie Drucksituationen gewachsen sind, dass sie Rückschläge wegstecken können, dass sie mental voll auf der Höhe sind. Der verdiente Lohn für so viel Standhaftigkeit: vier Punkte Vorsprung auf Verfolger TuS Stockum - und die verlockende Aussicht, in etwas mehr als zwei Wochen ein Jahr, das einigen Akteuren in Schwarz-Grün wie ein ganzes Jahrzehnt vorgekommen sein muss, endlich mit dem Aufstieg in die Westfalenliga zu krönen.

Gladbecker Sieg im Hinspiel

Drei Siege in den verbleibenden vier Spielen müssen dafür noch her, und der SV Zweckel wird in jede dieser vier Begegnungen als Favorit gehen. So auch am kommenden Montag, wenn der SV Sodingen in Zweckel vorspielt. Ein Vorteil?

„Der Vorteil ist sicherlich, dass unsere Gegner uns mit Respekt begegnen“, sagt Appelt, „die Favoritenrolle muss man sich verdienen, und das haben wir getan.“ Das war bekanntlich nicht immer so. „Als wir nach sieben Spielen unten drin steckten, sah das mit dem Favoritenstatus etwas anders aus“, erinnert sich der SVZ-Trainer.

Sodingen bezeichnet Appelt als „einen unangenehmen Gegner“: „Diese junge Mannschaft ist nicht zu unterschätzen, das hat schon das Hinspiel gezeigt“. Im ersten Aufeinandertreffen der Saison setzte sich Zweckel mit 1:0 durch. Die Erfolgsserie der jüngsten Vergangenheit will Appelt nach wie vor nicht überbewerten, „aber ich sehe keinen Grund, warum wir nun schwächeln sollten“, so der Zweckeler Übungsleiter weiter.

Der SV Sodingen unterlag zuletzt vor heimischer Kulisse den Dortmundern von Mengede 08/20 mit 0:3. Dass der Tabellenachte aus Herne dabei ohne eigenen Torerfolg blieb, hatte in der jüngeren Vergangenheit allerdings Seltenheitswert. Am 18. Spieltag setzte es ein 0:5 beim den Hombrucher SV, danach traf Sodingen in jedem Spiel - bis Mengede in der Vorwoche nach Herne reiste.

Bis dahin erzielten die von Pepe Franko trainierten Sodinger in sieben Spielen 16 Treffer und lieferten so den Beleg dafür, dass der SV Zweckel am Pfingstmontag nicht die einzige torhungrige Mannschaft auf den Rasen schicken wird.

Marcel Krischik

Kommentare
Lesen Sie auch
SV Zweckel gastiert in Sodingen
Fußball Landesliga
Zweckel verliert auf Schalke
Fußball Testspiel
SV Zweckel gastiert in Mengede
Fußball Westfalenliga
Aus dem Ressort
TV Gladbeck macht Erste Liga zum Thema
Volleyball
Der TV Gladbeck wird in 2015 beginnen, den Aufstieg in die 1. Volleyball-Liga zum Thema zu machen. Der TVG nimmt erstmals an der Vorlizenzierung teil.
TV Gladbeck - Wallenhorst peilt Platz eins an
Volleyball
Uwe Wallenhorst, der Trainer des Frauenvolleyball-Zweitligisten TV Gladbeck, betont im Interview mit der WAZ, nach wie vor Erster werden zu wollen.
VfL Gladbeck überwintert auf Platz elf
Handball
Der VfL Gladbeck überwintert in der 3. Handball-Liga auf Platz elf. Rang zehn sicherte sich Ratingen, das in einem vorgezogenen Spiel Soest besiegte.
Rentforter F2-Junioren gewinnen Hallenturnier
Jugendfußball
Die F2-Fußballjunioren des BV Rentfort gewannen jetzt das Turnier um den Hallen-Wintercup der SG Osterfeld. Der BVR gewann alle sechs Spiele.
Roland Gries - Top-Billardspieler aus Butendorf
Billard
1989 wurde Roland Gries Deutscher Meister im Einband. 25 Jahre später schaffte er dieses Kunststück erneut. Was hat er in der Zwischenzeit getan?
Fotos und Videos
Nachwuchssportler geehrt
Bildgalerie
Jugendsportpreis
WAZ kürt Sportler des Jahres
Bildgalerie
Gladbecks Beste
Schiedsrichter
Bildgalerie
Selbsttest
SV Zweckel schafft nur ein 1:1
Bildgalerie
Vestderby