Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Gladbeck

"Das Fleisch war willig, der Geist war schwach"

01.12.2008 | 19:28 Uhr

Obwohl die TV-Damen den Gegner eigentlich im Griff hatten, fehlte in den entscheidenden Situationen der Mut zum Risiko

VOLLEYBALL VERBANDSLIGATV Gladbeck II TUS Iserlohn II 2:3 Sätze: 28:30, 25:16, 25:19, 23:25, 13:15 TV: Harrmann, Tenspolde, Asche, Svoboda, Oberbossel, Pohle, Capote, Weber.

"Eigentlich habe ich eine der besten Saisonleistungen meiner Mannschaft gesehen", lobte TV-Trainer Andreas Packeisen trotz der knappen Niederlage gegen den TUS Iserlohn II. "Doch zum Ende der verlorenen Sätze haben wir leider Weihnachtsmann gespielt und vergessen den Sack zuzumachen." So durfte sich der TUS am Ende doch über ein zwei Punkte-Geschenk freuen- der Lohn dafür, dass der Gast sich niemals hängen ließ.

So wie beim Rückstand in Satz eins, als die Packeisen-Schützlinge bereits mit 20:11 (!) führten und trotzdem noch den Kürzeren zogen (23:25). Was vor allem an der knallharten Sprungaufschlagserie einer Iserlohner-Spielerin lag, "die auf diesem Niveau höchst unüblich ist", so Packeisen. Bis der TV gelernt hatte, die Granaten zu entschärfen, war der Satz und das Momentum beim Gegner gelandet. Und das obwohl die Hausherrinnen die beiden Folgesätze souverän nach Hause spielten (25:16/25/19). "Irgendwie hatten wir den Verlust des schon sicheren ersten Durchgangs immer noch in den Köpfen."

Und so begann bei den Gladbeckern immer dann das große Zittern, wenn die Ziellinie nahte. Eine 19:16-Führung im Vierten reichte ebenso wenig für den Matchgewinn(23:25), wie eine frühe 5:2-Führung im entscheidenden Tiebreak (13:15).

"Die Probleme waren bei uns keineswegs spielerischer Natur. Wir hatten den Gegner im Griff und waren technisch überlegen. Das Fleisch war willig, aber der Geist war schwach", so Packeisen, der seinen Mädels nun in Einzelgesprächen mehr Mut in den entscheidenden Situationen einflößen möchte. Damit der Weihnachtsmann demnächst auch beim TV vorbeischaut.

Von Claudio Richter


Kommentare
Aus dem Ressort
SV Zweckel erreicht die zweite Runde
Fußball Kreispokal
In der ersten Runde des Kreispokals wurden der SV Zweckel und der BV Rentfort ihrer Favoritenrolle gerecht. Bezirksliga-Aufsteiger SG Preußen ist bereits ausgeschieden, B-Ligist Wacker Gladbeck sorgte für eine Überraschung.
Saison startet mit Gladbecker Derby
Fußball Kreisliga A
In der Fußball-Kreisliga A kommt es gleich am ersten Spieltag zu einem Gladbecker Derby: Der BV Rentfort empfängt nämlich den FC Gladbeck. Los geht’s am Sonntag, 17. August.
In Hongkong gibt’s einen Fan des VfL Gladbeck
Handball
Tobias Niehues hat es Anfang des Jahres beruflich nach Hongkong verschlagen. Und auch wenn es der Gladbecker mittlerweile für die Hong Kong Giants Handball spielt, schlägt sein Herz nach wie vor für den VfL. Dessen Jugendleiter Sebastian Springer besucht zurzeit Niehues.
Florian Bach - von Tusem Essen zum VfL Gladbeck
Handball 3. Liga
Mit Spielern, die bei und von Tusem Essen ausgebildet worden sind, hat Handball-Drittligist VfL Gladbeck in den vergangenen Jahren sehr gute Erfahrungen gemacht. In Florian Bach ist nun ein weiterer Akteur von der Margarethenhöhe an die Schützenstraße gewechselt.
Pokal-K.o. für FC Gladbeck und Adler Ellinghorst
Fußball Kreispokal
In der ersten Runde des Kreispokals kassierten Adler Ellinghorst und der FC Gladbeck Niederlagen. Während sich die Adler beim 1:3 gegen den VfB Kirchhellen ordentlich verkauften, kamen die Kleeblätter aus Brauck beim 0:13 gegen die SpVgg Erle böse unter die Räder.
BVB-Kapitän
Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

Sebastian Kehl ist als BVB-Kapitän abgetreten - wer soll sein Nachfolger werden?

 
Fotos und Videos
BV Rentfort III verteidigt Titel
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft
Rentforter Jubel
Bildgalerie
Stadtmeisterschaft Finale
Der SV Zweckel unterliegt dem VfL Bochum
Bildgalerie
Fußball Testspiel
Preußen hat es geschafft!
Bildgalerie
Aufstiegsspiel