BV Rentfort schießt SG Preußen II ab

Fabian Krämer erzielte gegen die Reserve von Preußen Gladbeck vier Tore
Fabian Krämer erzielte gegen die Reserve von Preußen Gladbeck vier Tore
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Im Lokalderby zwischen BV Rentfort und SG Preußen Gladbeck II gab es einen klaren Sieger. BVR-Torgarant Fabian Krämer traf vier Mal für seine Farben.

Gladbeck..  Im Lokalderby zwischen BV Rentfort und SG Preußen Gladbeck II gab es einen klaren Sieger. BVR-Torgarant Fabian Krämer traf vier Mal für seine Farben.

Preußen Gladbeck II -
BV Rentfort 0:10 (0:6)

SGP II: Sadlowski, Akgün (Ka. Noack), Balci, Piekny, Kabasakal, Skerra, Ko. Noack, Heidel, Kalin, Opiolka, Köhler.

BVR: Kyas, Blume, T. Stukator, Deucker, Schulte Im Walde, Heinsen, Draxler (55. Hajder), Steinhaus (65. Kollich), M. Hülskemper, Krämer, Menze (55. D. Stukator).

Tore: 0:1 Krämer (7.), 0:2 Krämer (16.), 0:3 M. Hülskemper (32.), 0:4 Menze (34.), 0:5 Krämer (38.), 0:6 Menze (39.), 0:7 Krämer (55.), 0:8 Hajder (58.), 0:9 Menze (62.), 0:10 D. Stukator (63.).

Das Derby zwischen Preußen II und Rentfort am Montagabend war eine klare Angelegenheit. Zehn Mal trafen die Grauhemden! Die SGP präsentierte sich hingegen peinlich: „Wir haben versagt“, entschuldigte sich Coach Michael Sandmann. Auf der Gegenseite freuten sich die BVR-Trainer Marcel Cornelissen und Marc Schäfer über den gelungenen Auftritt, wenngleich Schäfer betonte: „Fußballerisch war es nicht so gut, wie es das Resultat aussagt.“

Fabian Krämer eröffnete den Reigen (7.; 16.; 38.; 55.). Ebenfalls erfolgreich: Mirko Hülskemper (32.), Dominik Menze (34.; 39.; 62.), Jesse Hajder (58.) und Dominik Stukator (63.). Der durch einen Arroganzanfall verschossene Elfmeter von BVR-Akteur El-Amin Kollich wird zudem Konsequenzen haben. „Darüber wird zu reden sein“, gab Cornelissen schmunzelnd zu Protokoll.