BV Rentfort empfängt Absteiger Schaffrath

Der BV Rentfort - unsere Bild zeigt Dominik Stukator (li.) - trifft in der Kreisliga A1 auf den SC Schaffrath.
Der BV Rentfort - unsere Bild zeigt Dominik Stukator (li.) - trifft in der Kreisliga A1 auf den SC Schaffrath.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
In der Kreisliga A1 empfängt der BV Rentfort den SC Schaffrath. Den Gladbeckern fehlen Radtke, Hajder und Felix Hülskemper.

BV Rentfort – SC Schaffrath. Bereits am heutigen Samstag bittet der BV Rentfort Kontrahent SC Schaffrath zum Tanz. Die Partie verspricht interessant zu werden. Schließlich heißt der Tabellenvierte den Ligasechsten willkommen. Die Mannschaften liegen vier Zähler auseinander und für beide Teams geht es in der laufenden Spielzeit nur noch um die goldene Ananas. Die Gastgeber des BVR haben den Aufstieg schon nach wenigen Spieltagen abgeschrieben und der Gast aus Schaffrath backt nach dem Abstieg aus der Bezirksliga kleine Brötchen.

Schäfer erwartet starken SC

„Wir wollen da weitermachen, wo wir zuletzt aufgehört haben“, erklärt BVR-Coach Marc Schäfer und spielt damit auf das 8:0-Schützenfest gegen Beckhausen 05 an. „In der zweiten Halbzeit dort waren wir schon sehr dominant“, betont der Trainer. Dennoch wird die „Mission Heimsieg“ kein einfaches Unterfangen für die Grauhemden aus Gladbeck. „Schaffrath ist zweikampfstark und wird das Zentrum verdichten“, sagt Schäfer. Er hat seinen Jungs eine einfache Erfolgsformel vorgelegt: „Spielen wir schnell und präzise, werden wir zu unseren Chancen kommen.“ Kevin Radtke, Jesse Hajder und Felix Hülskemper werden auf dem heimischen Kunstrasen fehlen.

Anstoß: So.,15 Uhr, Hegestraße.