BV Rentfort bezwingt Landesliga-Absteiger mit 2:1

Der Rentforter Zugang Felix Nizeyimana machte seine Sache gegen Königshardt bereits gut.
Der Rentforter Zugang Felix Nizeyimana machte seine Sache gegen Königshardt bereits gut.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Fußball-A-Ligist BV Rentfort setzte sich in einem Test gegen SF Königshardt mit 2:1 durch. Adler Ellinghorst gewann mit 2:1 bei SG Preußen Gladbeck II.

Gladbeck..  Ein Klassenunterschied war beim Testspielauftakt des BV Rentfort gegen den Bezirksligisten aus Königshardt, der in der vergangenen Spielzeit noch in der Landesliga zuhause war, nicht zu erkennen.

BV Rentfort -
SF 1930 Königshardt 2:1 (0:1)

Tore: 0:1 (43.), 1:1 Menze (73.), 2:1 Menze (76.).

Zu Beginn dominierten die Gäste zwar das Spielgeschehen, aber große Torgelegenheiten erspielten sie sich nicht. Und wenn es mal gefährlich wurde, war BVR-Keeper Martin Kyas zur Stelle. Kurz vor der Halbzeit ging der Landesliga-Absteiger doch in Führung. Sie nutzten ein schlafmütziges Verhalten der Rentforter Abwehr eiskalt aus.

Nach der Pause änderte sich das Bild. Die Platzherrem bestimmten das Spiel und wurden letztendlich durch Dominik Menze belohnt. Erst verwandelte er einen Freistoß aus knapp 20 Metern (73.), danach traf er nach Pass von Fabian Krämer (76.). Zuvor vergaben Zugang Felix Nizeyimana und Dominik Stukator weitere gute Gelegenheiten.

Für Trainer Marcel Cornelissen haben Testspiele einen hohen Stellenwert: „In der Winterpause nahmen wir den Schwung aus den erfolgreichen Testspielen mit in die Saison. Das wollen wir durch möglichst viele Siege wieder schaffen.“

SG Preußen Gladbeck II -
Adler Ellinghorst 1:2 (0:0)

Tore: 1:0 Ratzke (75.), 1:1 Steinrötter (78.), 1:2 Wachowiak (89.).

Die Adler aus Ellinghorst scheinen nahtlos an ihrer Aufstiegssaison anzuknüpfen. Sie setzten sich nämlich in einem Test beim Ligakonkurrenten SG Preußen Gladbeck II mit 2:1 durch.

Patrick Ratzke brachte die Hausherren in Führung. Eine Viertelstunde vor Schluss glückte ihm das 1:0. Doch die Gäste aus Ellinghorst bewiesen Moral: Erst glich Innenverteidiger Thorsten Steinrötter zum 1:1 (78.) aus. Und eine Minute vor Spielende erzielte der eingewechselte Philip Wachowiak den 2:1-Siegtreffer für den A-Liga-Rückkehrer.

Wachowiak erzielt den Siegtreffer

Adler-Coach Peter Zültzke sprach von einem ausgeglichenem Spiel mit Chancen auf beiden Seiten: „Die Partie hätte auch Unentschieden ausgehen können. Beim ersten Testspiel der Saison kann man nicht meckern. Allerdings habe ich schon bei der einen oder anderen Szene Bewegungsarmut meiner Spieler erkannt.“

Für Preußen II geht es am Sonntag, 19. Juli, in Röllinghausen weiter. Der nächste Testspielgegner für Ellinghorst heißt SC Marl-Hamm. Diese Partie findet am Dienstag, 14. Juli, um 19.30 Uhr statt.