Baustian debütiert im Schultendorfer Verbandsliga-Team

Achim Stührenberg fehlt den Schultendorfern im Spiel gegen Spitzenreiter TSV Marl-Hüls.
Achim Stührenberg fehlt den Schultendorfern im Spiel gegen Spitzenreiter TSV Marl-Hüls.
Foto: WAZ FotoPool
Jan Baustian, Talent des TTV Grün-Weiß Schultendorf, gibt in der Partie gegen den TSV Marl-Hüls sein Debüt in der Tischtennis-Verbandsliga.

Gladbeck..  Ohne Thomas Roth und Achim Stührenberg muss Tischtennis-Verbandsligist TTV Grün-Weiß Schultendorf sein Heimspiel gegen Tabellenführer TSV Marl-Hüls bestreiten (Sa., 18.30 Uhr, Woorthstraße). Die beiden haben sich in den Skiurlaub verabschiedet. Jan Baustian, das größte Nachwuchstalent in Reihen der Gladbecker, gibt dafür sein Verbandsliga-Debüt.

Die Gastgeber rechnen sich in der Begegnung mit dem Spitzenreiter nicht aus, wie GWS-Sportwart Thomas Bons betont. „Zu stark präsentierten sich die Marler schon im Hinspiel, das aus unserer Sicht 1:9 endete“, so Bons. Das Team könne daher auch die Ausfälle von Roth und verschmerzen.

In der Tischtennis-Verbandsliga empfängt der VfB Kirchhellen die SG Heisingen (Sa., 18.30 Uhr, Vestisches Gymnasium). In Kirchhellen erwarten sie dieses Verfolgerduell mit Spannung. Denn nach derzeitiger Tabellenkonstellation wird der Verlierer des Spiels auf Platz fünf der Abschlusstabelle einlaufen, sofern sich die ersten Drei keine großen Blößen mehr geben. Das wäre äußerst undankbar, weil der fünfte Platz nicht zur direkten Qualifikation zur NRW-Liga berechtigt.

Die Kirchhellener wollen die NRW-Liga erreichen, und außerdem wollen sie endlich auch gegen einen der großen Vier der Tabelle zu einem Sieg kommen. In der Hinrunde gab es ausnahmslos ebenso knappe wie schmerzliche Niederlagen gegen die Mitkonkurrenten – und ein Unentschieden bei der SG Heisingen.