Annika Drazek verpasst WM-Teilnahme

Annika Drazek (TV 12) war im Jahr 2012 die erfolgreichste Gladbecker Leichtathletin.
Annika Drazek (TV 12) war im Jahr 2012 die erfolgreichste Gladbecker Leichtathletin.
Foto: Wolfgang Birkenstock
Was wir bereits wissen
Annika Drazek, 17-jährige Sprinterin des TV 12, war in 2012 die erfolgreichste Gladbecker Leichtathletin. Ihr großes Ziel, die Teilnahme an der U 20 WM in Barcelona, erreichte sie jedoch nicht. Verletzungspech bremste die junge Rentforterin.

Gladbeck..  Annika Drazek war in 2012 die erfolgreichste Gladbecker Leichtathletin: Die für den TV 12 startende 17 Jahre junge Heisenberg-Gymnasiastin gewann bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Mönchengladbach in 13,83 Sek. die Bronzemedaille.

In der Hallensaison sicherte sich die Rentforterin sogar zweimal Edelmetall: Sie holte bei den nationalen Titelkämpfen des Nachwuchses in Sindelfingen Silber über 60 m Hürden (8,50 Sek.) und Bronze über 60 m (7,46 Sek.). Ein paar Wochen davor hätte sie bei den Westfälischen in Dortmund um ein Haar den Deutschen B-Jugend-Hallenrekord über 60 m Hürden geknackt. Nach 8,38 Sek. erreichte sie das Ziel, damit verfehlte sie die nationale Bestmarke nur um eine Hundertstel.

Trotz aller Erfolge hat Annika Drazek ihr ganz großes Saisonziel, die Teilnahme an der U 20-WM in Barcelona, nicht erreicht. Zum ersten Mal in ihrer Karriere schlug das Verletzungspech zu, und zwar ausgerechnet, als im Juni in Mannheim die Junioren-Gala des Deutschen Leichtathletik-Verbandes über die Bühne ging. Das Talent konnte nicht starten – daher wurde es auch nicht für die deutsche 4 x 100 m Staffel nominiert. Diese hatte die Qualifikationsnorm in Weinheim erfüllt - mit Annika Drazek, die auf Position drei gelaufen war.