Adler Ellinghorst erobert die Tabellenspitze

Adler Ellinghorst - Wacker Gladbeck 3:0 (2:0). Die eigenen Hausaufgaben gemacht und der Konkurrenz beim Stolpern zugeschaut - so lässt sich der Spieltag aus Sicht des neuen Tabellenführers Adler Ellinghorst beschreiben.

Simon, Ohl und Kulik treffen

Florian Simon (13.), Norman Ohl (31.) und Christian Kulik (58.) sorgten für einen ungefährdeten Heimsieg und für einen ruhigen Nachmittag für Adler-Trainer Peter Zültzke. „Ich bin dennoch nicht ganz zufrieden“, so Zültzke, der sich mehr Torchancen von seinen Akteuren gewünscht hätte. „Zwischendurch haben wir es einfach nicht gut gemacht.“ Dass die Ellinghorster nun von der Spitze der Tabelle grüßen, lässt Zültzke kalt. „Das interessiert mich nicht“, betont er. Schließlich sei das nicht mehr als eine Momentaufnahme.

Wacker-Coach Carlos Gomes war nach der dritten Niederlage in Serie bedient: „Für ein Derby war das absolut zu wenig“, monierte der Trainer des Tabellenschlusslichts. „Die Spiele werden immer weniger und es sieht auch immer düsterer für uns aus.“ Was Gomes dennoch Hoffnung auf den Klassenerhalt macht? Die acht Partien bis zum Saisonende. „Wir werden nicht die Flinte ins Korn werfen, aber es wird schwierig für uns. Es bleibt uns nichts anderes übrig, als demnächst einmal wieder punkten zu wollen.“
FC Gladbeck II - FC Horst 59 1:1 (0:0). „Wir haben dem Spitzenreiter Paroli geboten und ihn teilweise dominiert“, freute sich FC-Spielertrainer Christian Görlitz nach der Punkteteilung mit Horst 59. Mohamed Ibrahim egalisierte für die Hausherren nach 79 Minuten. Kurz zuvor waren die Kleeblätter in Rückstand geraten. „Wir haben uns nichts geschenkt. Es war eine Partie auf Augenhöhe“, so Görlitz, der von einem „hochverdienten Unentschieden“ sprach.

Görlitz schickt Gruß gen Ellinghorst

Dass der FC Stadtrivale Adler Ellinghorst durch die Punkteteilung zur Tabellenführung verhalfen, nahm Christian Görlitz mit Humor. „Das wird ja auch nur so lange sein, bis sie gegen uns spielen“, flachste Görlitz. Die Partie zwischen Adler und dem FC findet in fünf Wochen statt.