Wichtige Heimspiele für den GT Buer

Herten..  Nach den zwei Niederlagen vor drei Wochen in Ravensburg und München gilt es für den Billard-Club Grüner Tisch Buer, in den beiden Heimspielen der Dreiband-Bundesliga am Wochenende wieder ein paar Punkte zu sammeln. Am Samstag (14 Uhr) trifft GT Buer auf die BG Rot-Weiß Krefeld, am Sonntag (11 Uhr) sind die Billardfreunde Sterkrade-Heide zu Gast im Billardzentrum Bertlich am Hoppenwall 7.

In den beiden Hinspielen holten die Bueraner drei Punkte – zwei in Krefeld und einen in Sterkrade. Zuhause sollte Buer dann mindestens die gleiche Ausbeute gelingen. Da die beiden Gäste wohl auch nur jeweils mit einem ausländischen Spieler antreten werden, könnten es vielleicht auch vier Punkte werden. Der GT Buer ist übrigens das einzige Team der Dreiband-Bundesliga, das in dieser Saison bisher immer nur auf deutsche Spieler gesetzt hat.

Einige Punkte könnte Buer allerdings noch gebrauchen, denn das Team liegt als Siebter mit 10:16 Punkten nur drei Punkte vor den beiden Abstiegsplätzen, die derzeit BSV Velbert und BSV München mit jeweils 7:19 Zählern belegen. Dazwischen liegt noch Krefeld mit 7:17 Punkten. Sterkrade befindet sich mit 12:12 Punkten auf dem sechsten Platz. Die Bueraner Mannschaft mit Stefan Galla, Markus Galla, Stefan Hetzel und Uwe Kerls muss schon eine bessere Leistung zeigen als zuletzt, um die wichtigen Punkte einzufahren.