Weite Fahrt soll mit einem Sieg belohnt werden

Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen..  Nach fünf Wochen Pause greifen nun auch die Oberliga-Basketballer der CSG Bulmke wieder in den Spielbetrieb ein. Am Samstag steht aber für das Team von Coach Ingo Lask eine weite Auswärtsfahrt auf dem Programm. Um 18 Uhr müssen die Bulmker beim BC Leopoldshöhe im Kreis Lippe nahe Bielefeld antreten.

Wenn es nach der CSG Bulmke geht, dann dürfte die Saison so weitergehen, wie sie vor der Pause geendet hatte. Während die Bulmker mit einem 70:56 gegen Citybasket Recklinghausen II und dem dritten Sieg in Folge die Tabellenspitze der Oberliga 4 verteidigten, zeigten die Ostwestfalen bei ihrer 66:87-Auswärtsniederlage beim UBC Münster III ihre schlechteste Saisonleistung. Was auch Ingo Lask wundert: „Die hatten einen fulminanten Saisonstart hingelegt.“

Vor dem letzten Hinrundenspiel am Samstag zeigten die Bulmker, dass sie ihre gute Form wohl behalten haben. In einem Testspiel besiegten sie den ungeschlagenen Oberliga-2-Spitzenreiter DJK Adler Frintrop mit fünf Punkten. „Da haben wir den Rost der Feiertage abgeschüttelt“, sagt Trainer Ingo Lask. „Es war wichtig, wieder in den Rhythmus zu finden.“ In Leopoldshöhe werden allerdings Tobias Beck (aus privaten Gründen) und Luca Guagliardi (verletzt) nicht dabei sein. „Ansonsten sind aber alle an Bord“, sagt Ingo Lask.