Vorrunde endet mit Doppelpack in Heßler

Dominik Abel und der SV Hessler 06 empfangen am Donnerstag im Jahnstadion die Sportfreunde 07/12.
Dominik Abel und der SV Hessler 06 empfangen am Donnerstag im Jahnstadion die Sportfreunde 07/12.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
In dieser Woche endet die Vorrunde der Feld-Stadtmeisterschaft im Fußball. Von den fünf noch ausstehenden Spielen, in denen die letzten Teilnehmer an der Endrunde ermittelt werden, findet eines am Mittwoch statt, die anderen vier am Donnerstag.

Gelsenkirchen..  In dieser Woche endet die Vorrunde der Feld-Stadtmeisterschaft im Fußball. Von den fünf noch ausstehenden Spielen, in denen die letzten Teilnehmer an der Endrunde ermittelt werden, findet eines am Mittwoch statt, die anderen vier am Donnerstag. Im Blickpunkt steht dabei zweimal das Jahnstadion in Heßler. Am Mittwoch messen sich dort ab 19.30 Uhr die beiden Kreis-B-Ligisten GW Heßler und Hansa Scholven. Genau 24 Stunden später spielt der SV Hessler 06 in einem Duell zweier Kreis-A-Ligisten gegen die Sportfreunde 07/12.

Die drei anderen Partien sind ebenfalls für Donnerstag um 19.30 Uhr terminiert. Nördlich des Rhein-Herne-Kanals rollt nur an der Albert-Schweitzer-Straße in Beckhausen der Ball. Anadolusport aus der Kreisliga B empfängt dort die klassenhöhere Spvgg. Middelich-Resse und geht als Außenseiter in diese Begegnung.

SG Eintracht trifft auf Erle 19

Kreisliga B gegen Kreisliga A, so heißt es auch im Südstadion. Die SG Eintracht erwartet die Spvgg Erle 19 - ein Spiel, das es vor einem Jahr noch im Kreis-Oberhaus gab. Das Duell Ückendorf gegen Erle gibt es ebenfalls an der Dessauerstraße. ETuS Gelsenkirchen tritt gegen Eintracht Erle an.

In den bisherigen drei Vorrunden-Spielen haben sich Schwarz-Weiß Bülse, Beckhausen 05 und Adler Feldmark durchsetzen können. Die überkreislich spielenden Mannschaften SC Hassel, SV Horst 08, Viktoria Resse, SSV Buer und DJK TuS Rotthausen sowie der Erler SV 08, DJK Blau Weiß Gelsenkirchen sowie Westfalia 04 als beste Teams aus der Kreisliga A waren bereits für die Endrunde qualifiziert. Landesligist YEG Hassel und Bezirksligist SV/FCA Rotthausen haben auf eine Teilnahme verzichtet.