Viktoria Resse bereitet sich innerlich auf die Relegation vor

Gelsenkirchen..  Viktoria Resse und SSV Buer absolvieren an diesem Sonntag in der Staffel 11 der Fußball-Bezirksliga ihre letzten Heimspiele in dieser Saison.


Viktoria Resse – FC Epe
Die Resser geben sich keinen Illusionen hin. „Wir bereiten uns auf die Relegation vor“, sagt Trainer Frank Conradi vor der Partie gegen den FC Epe. „Wir müssen davon ausgehen, dass die Gemener ihre beiden Partien gewinnen.“ Was aber nicht bedeutet, dass er sich keine Hoffnungen mehr auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters macht: „Wir werden nichts abschenken, aber wir haben den ersten Platz nicht mehr in der eigenen Hand. Es ist ärgerlich, dass wir unseren großen Vorsprung verspielt haben. Aber man muss auch anerkennen, dass die Gemener eine überragende Rückrunde abliefern.“ Dominik Lücke wurde wegen seiner Roten Karte beim 2:1 in Reken für zwei Spiele gesperrt. Er könnte in der Relegation also wieder mitwirken. Außerdem müssen Raphael Bauer und möglicherweise auch Stefan Colmsee (Oberschenkelprellung) pausieren.


SSV Buer – TSG Dülmen
Die Bueraner möchten auch nach ihrer Partie gegen die TSG Dülmen beste Heimmannschaft in der Staffel 11 sein. Außerdem wollen sie ihren dritten Platz bis zum Schluss zu verteidigen. „Ich erwarte noch zwei vernünftige Auftritte meiner Mannschaft“, sagt Trainer Holger Siska. Personell pfeifen die Rothosen aus dem letzten Loch. Daniel Liguda, Marius Kraski, Tim Voßschmidt (alle private Gründe), Kaan Gülmez (fünfte Gelbe Karte) sowie Tobias Zimmer und Marius Franke (beide verletzt) fallen aus.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE