TST Buer-Mitte ist in Mülheim chancenlos

TTC Union Mülheim –
TST Buer-Mitte 9:2
Die Mülheimer waren mit zweifachem Ersatz angetreten, während die Bueraner fast ihre Stammformation zur Verfügung hatten – nur Robin Simon fehlte. Dennoch lief das Match irgendwie völlig am Top-Spin-Team vorbei. Nur zu Beginn, in den Doppeln, konnte man mithalten.

Alex Kiperman und Murteza Aldirmaz zogen zwar in ihrer Partie in vier Sätzen den Kürzeren. Dafür setzten sich Dirk Zagorski und Andreas Fröhning-Podwojewski nach 0:2-Rückstand noch im Entscheidungssatz knapp durch und schraubten damit ihre Saisonbilanz auf 11:8 Siege, womit sie die erfolgreichste Paarung ihres Teams sind. Uwe Grün und Ersatzmann Michael Kotthoff konnten dann aber in ihrem Doppel eine 2:0-Satzführung nicht nach Hause bringen und hatten schließlich in fünf Sätzen das Nachsehen.

Das war’s dann aber auch fast schon für die Bueraner. In den Einzeln lief nichts mehr zusammen. Trotz der Niederlage stehen die Bueraner aber auf dem zehnten Platz, da auch die beiden anderen Mannschaften im Tabellenkeller nicht punkteten. Die Entscheidung über Abstieg und Klassenerhalt ist damit auf den letzten Spieltag vertagt.