Trügerische Sicherheit

Rotthausen..  Der SSV/FCA Rotthausen trägt sein nächstes Spiel beim SV Fortuna Herne erst am Mittwoch aus. Für Nachbar DJK TuS geht der Abstiegskampf wie gewohnt am Sonntag mit dem Heimspiel gegen die SpVgg Horsthausen weiter.

Nach zwei knappen Siegen in Folge hat sich die DJK TuS um sechs Punkte von den Abstiegsplätzen entfernt. „Aber die Tabelle ist trügerisch“, mahnt Trainer Thomas Kania vor der Partie gegen den Tabellendritten SpVgg Horsthausen. Alle Teams auf den Abstiegsplätzen waren in der Rückrunde bereits einmal spielfrei, die DJK TuS ist es erst in zwei Wochen. Thomas Kania wähnt seine Mannschaft auf einem guten Weg, aber gerettet sieht er sie noch nicht. Deshalb hofft er auch gegen die Überraschungsmannschaft aus Horsthausen auf ein Erfolgserlebnis. „Wir haben den Anspruch, auch in diesem Spiel nicht leer auszugehen“, betont der Coach. „Es müsste aber schon alles super laufen, denn unser Gast und wir bewegen uns eigentlich nicht auf Augenhöhe. Vielleicht erwischen wir ja einen besonders guten und Horsthausen einen besonders schlechten Tag.“ Der Gast aus Herne kam zuletzt nicht über ein 0:0 gegen Altenbochum hinaus, gewann davor aber fünfmal in Folge. Adam Targonski darf nach Ablauf seiner Rot-Sperre erstmals wieder mitwirken. Julian Jeroschewski fehlt hingegen wegen einer Gelb-Rot-Sperre.