Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball-Westfalenliga

Hassel hält beim 0:0 in Zweckel gut dagegen

04.11.2012 | 19:28 Uhr
Hassel hält beim 0:0 in Zweckel gut dagegen
Sonntag der 04.11.2012 Gladbeck, in der Westfalenliga Herrenfussball spielte am Sonntag den 04.11.2012 in Gladbeck der SV Zweckel (rot) gegen SC Hassel (grün). Foto: Olaf Fuhrmann / WAZ FotoPoolFoto: Fotografie Olaf Fuhrmann

Gladbeck.  Keine Tore beim Westfalenliga-Derby in Zweckel. Ausgewechselter Hassan El Hamad erhält am Ende Gelb-Rot.

SV Zweckel - SC Hassel 0:0

Tore: Fehlanzeige.

SC Hassel: Brenk, N. Ballschmiede, Falkowski, Djuliman, van den Boom (60. Talarek), Poch, Zugcic, Woberschal, El Hamad (80. Buda), Rogowski (75. Bockhoff), Bendig.

Fußball ist so einfach: Das Runde muss ins Eckige. Das Westfalenliga-Derby zwischen dem SV Zweckel und dem SC Hassel war noch einfacher gestrickt: 22 Spieler kämpften um jeden Quadratzentimeter Rasen – und hätten an diesem verregneten Nachmittag nicht gemerkt, wenn der Platzwart vergessen hätte, Netze hinter die Tore zu spannen.

Vielleicht hatten die Akteure auch Mitleid mit dem Chronisten, der bei diesem Wetter Probleme gehabt hätte, Torchancen trocken auf den Notizblock zu bekommen. Dennoch wurde es nie langweilig.

„Der Dauerregen und die Platzverhältnisse haben Kombinations-Fußball nicht zugelassen. Auch wenn wir die größeren Spielanteile hatten, geht das Unentschieden am Ende wohl in Ordnung“, war Gäste-Trainer Michael Schrank mit dem einen Zähler nicht unzufrieden. Ganz anderer Meinung war Vorsitzender Bruno Piotrowski, der hinterher maulte: „Ich habe an diesem Wochenende zweimal 0:0 verloren“, sagte der bekennende BVB-Anhänger. In der Partie seiner Grün-Weißen meinte er vor allem die Szene in der 40. Minute, als Hassan El Hamad im Strafraum einen Tick eher am Ball war als Torhüter Dennis Grüger, der den Hasseler danach wohl zu Fall brachte. Doch der Elfmeterpfiff blieb aus.

Zu Beginn des Spiels hatte es den Anschein, als ob die Gladbecker ein bisschen überrascht wären ob des mutigen Vorwärtsdrangs der Gäste. Dennoch hatte der SV die beste und einzige Chance der ersten Hälfte, als sich Bastian van den Boom, der nach seinen Trainingsleistungen den Vorzug vor Simon Talarek erhalten hatte, bei einer hohen Flanke einen Stellungsfehler erlaubte, Zweckels Ramadan Ibrahim mit seinem Flachschuss aber am langen Pfosten vorbeizielte.

Die zweite Halbzeit begann unter denselben Bedingungen: Es schüttete wie aus löchrigen Eimern. Dem Linienrichter auf der Hasseler Angriffsseite war offensichtlich so kalt geworden, dass er nun bei nahezu jedem Angriff der Gäste die Fahne hob und Abseits anzeigte. Einmal verlor sogar Trainer Schrank die Fassung: „Also, der Pierre Bendig stand bestimmt 15 Meter vor seinem Gegenspieler, diese Entscheidung war ein Witz.“ Jedenfalls brachte das Schiedsrichter-Gespann nun ein bisschen Leben in die Partie. Hassan El Hamad, inzwischen Gelb vorbelastet, wurde vorsorglich nach 80 Minuten gegen Alexander Buda ausgewechselt, aber es bewahrte ihn nicht vor Gelb-Rot. Der Linienrichter hatte ihn längst auf dem Kieker, und nach dem ersten Protest auf der Bank bei den reichlich strittigen Entscheidungen war es so weit.

Ein bisschen Fußball gespielt wurde auch noch: Ein Schuss des eingewechselten Tobias Bockhoff (82.) wurde von einem Zweckeler Körper vom Tor abgehalten, ein 16-Meter-Versuch Bendigs ging knapp vorbei. Ach ja: Pünktlich zum Abpfiff kam die Sonne heraus.

Ralf Wilhelm

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Anschwitzen auf Schalke
Bildgalerie
Trainingsauftakt
Viktoria Resse ist Landesligist
Bildgalerie
Fotostrecke
22. City-Nacht
Bildgalerie
Radrennen
Finale Westfalenpokal
Bildgalerie
Schalke U19
article
7259180
Hassel hält beim 0:0 in Zweckel gut dagegen
Hassel hält beim 0:0 in Zweckel gut dagegen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/gelsenkirchen-und-buer/tornetze-wurden-nicht-benoetigt-id7259180.html
2012-11-04 19:28
Gelsenkirchen und Buer