Tönnies will Gehaltsniveau weiter anheben

Gelsenkirchen..  Um dauerhaft in der nationalen Fußball-Spitze mithalten zu können, will der FC Schalke 04 nach und nach das Niveau der Spielergehälter anheben. Das erklärte Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies in der „Sport Bild“ (Mittwoch). „Wir wollen nicht kurzfristig den Personal-Etat erhöhen. Doch Fakt ist: Geld schießt Tore“, sagte der Fleischfabrikant.

„Will man in der Bundesliga um die ersten drei, vier Plätze mitspielen, hat das auch etwas mit hohen Etats zu tun. Wir Verantwortliche müssen dafür die Voraussetzungen schaffen“, so Tönnies. Derzeit liegen die Ausgaben bei knapp 80 Millionen Euro. Mehr Geld soll aber nicht durch eine Umwandlung der Profi-Abteilung in eine Aktiengesellschaft eingenommen werden. Schalke will ein eingetragener Verein bleiben. Höhere Einnahmen erhofft sich Tönnies durch dauerhaften sportlichen Erfolg in Bundesliga und Champions League sowie durch die Erhöhung der Mitgliederzahl von rund 130 000 auf 200 000.