Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball-Kreisliga A 2

Teutonia plant einstelligen Tabellenplatz

05.09.2012 | 15:05 Uhr

Schalke. Den Neuanfang nach dem freiwilligen Rückzug aus der Bezirksliga vor einem Jahr hat Teutonia Schalke gut bewältigt. „Mit dem neunten Tabellenplatz hat die Mannschaft alle Erwartungen übertroffen“, bilanzierte Trainer Michael Steinhüser nach der ersten Saison in der Staffel 2 der Fußball-Kreisliga A.

Somit gehen die rot-weißen Schalker mit einer gesunden Basis in ihre zweite Spielzeit auf Kreisebene, in die sie mit zwei Siegen und einer Niederlage am vergangenen Sonntag gegen die SG Eintracht Gelsenkirchen (0:1) gestartet sind. Die Abgänge sind wohl zu verkraften, und was die Neuen angeht, könnte der eine oder andere durchaus den Sprung in die erste Elf schaffen. Die meisten Hoffnungen ruhen allerdings nach wie vor auf Torjäger Ufuk Ataman, der zu den absoluten Ausnahme-Erscheinungen im Kreis-Oberhaus gehört.

„Mit einem Platz zwischen fünf und neun, also einem einstelligen Tabellenplatz, wäre ich mehr als zufrieden“, sagt Michael Steinhüser, der im Dezember des vergangenen Jahres als Trainer zur Teutonia zurückgekehrt ist. „Ich hoffe, so früh wie möglich nichts mehr mit dem Abstieg zu tun zu haben.“

Zugänge: Sebastian Schmiedecke (Erler SV 08), Sedat Akci (DJK Falke), Marko Gerwatowski (Sportfreunde Altenessen), Faruk Karadaghi (SG Wattenscheid 09), Pascal Aguilar, Peter Seikowski, Tim Wupper (alle eigene 2. Mannschaft).

Abgänge: Markus Dudek (DJK Adler Feldmark), Berenguel-Dedola Marco-Antonio, Selcuk Kovan (beide Ziel unbekannt).

Der Kader für die Saison 2012/13:

Tor: Marcel Lichte, Christoph Haas, Tim Wupper.

Abwehr: Victor Tauco, Abad Welke, Ervis Collaku, Hakan Durdu, Jan Krakow, Leo Schmidt, Peter Seikowski, Sebastian Schmiedecke.

Mittelfeld: Pascal Aguilar, Sedat Akci, Halil Dakin, Mirco Essmajor, Marko Gerwatowski, Dennis Dehlinger, Sascha Heins, Mikel Martinez Luque, Nieto Morilla Pascal, Patrick Staudinger.

Sturm: Ufuk Ataman, Matthias Freyni, Faruk Karadaghi, Dennis Gilke.

Trainer: Michael Steinhüser (seit 1. Dezember 2011).



Kommentare
Aus dem Ressort
Schalkes schwierige Vision vom Erfolg
Analyse
Schalkes Manager Horst Heldt will künftig mehr die Stärken des Vereins betonen und glaubt, dass dies die Kraft gibt, um höhere Ziele anzustreben. Der Klub tut sich damit aber noch schwer. Eine Analyse.
Eine neue Zeitrechnung beginnt
Billard
Der Wechsel von Stefan Galla zum Dreiband-Bundesligisten BC Grüner Tisch Buer schürt beim Klub Hoffnungen. Doch die geänderte Ausländerregelung birgt auch Gefahren.
Ein Wiedersehen mit den Meistern und Aufsteigern
Fußball
Zum Ehemaligentreffen kam die Mannschaft von Viktoria Resse, die 2006 Meister in der Kreisliga A geworden und in die Bezirksliga aufgestiegen war, nach acht Jahren zusammen.
Viertes Mixte-Turnier im Consol-Park
Boule
Anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums hat der Boules Club Buer im Jubiläumsjahr 2011 neben dem traditionellen Pfingstturnier ein Triplette-Mixte-Turnier ausgelobt. Dieses Turnier findet am Sonntag, 24. August, nun schon zum vierten Mal statt.
Schalke-Trainer Keller vermisst die richtige Einstellung
Mentalität
Beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 ist der Frust nach dem DFB-Pokal-Aus bei Dynamo Dresden groß. Anders als der Drittligist haben die Königsblauen ohne Leidenschaft gespielt. Schalke-Trainer Jens Keller bemängelte die Einstellung und sieht eine Menge Redebedarf.
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Revierderby
Bildgalerie
Fußball
Herzlichen Glückwunsch, Klaas!
Bildgalerie
FC Schalke 04
Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Glückauf-Kampfbahn
Erstes Training nach dem WM-Sieg
Bildgalerie
FC Schalke 04