TCG-Frauen erwarten Gegenwehr

Gelsenkirchen..  Die Volleyballerinnen des TC Gelsenkirchen sind mit zwei Siegen erfolgreich in die Verbandslig-Rückrunde gestartet und damit voll im Plan. In der Winterpause ist klar das Ziel ausgegeben worden, die Aufstiegsrunde zur Oberliga zu erreichen. Dazu sind natürlich weitere Siege notwendig, um das Saisonziel aus eigener Kraft zu schaffen. Am Samstagabend fährt das Team nach Marienheide. Dort trifft das Team auf die SG Rodt-Müllenbach, die ihre erste Saison in der Verbandsliga bestreitet. Spielbeginn ist um 19 Uhr.

Unter der Woche war die Stimmung im Training bestens und der Eifer bei allen Spielerinnen deutlich zu erkennen. „Mit dem Schwung aus den letzten Begegnungen und der guten Trainingsarbeit sollte gegen den Tabellenachten ein Sieg möglich sein“, sagt Trainer Gerd Hemforth. „Eins sollten wir auf keinen Fall tun, nämlich den Gegner unterschätzen. Im Hinspiel sprang zwar ein deutlicher Sieg heraus, aber die gegnerischen Spielerinnen waren sich sicher, dass es nur an der kleinen Halle in Gelsenkirchen gelegen hat. Für das Rückspiel haben sie größere Gegenwehr angekündigt.“