TCG erwartet Schwerte zum Verfolgerduell

Gelsenkirchen..  Um den zweiten Platz in der Verbandsliga nicht zu gefährden, müssen die Volleyballerinnen des TC Gelsenkirchen am heutigen Samstag unbedingt einen Sieg einfahren. Das wird aber alles andere als einfach, ist doch der Tabellendritte VV Schwerte zu Gast in der Halle der Grundschule Georgstraße.

„Der erste Platz ist weg. Aber wir haben trotz der unnötigen Niederlage gegen Hörde noch alles selbst in der Hand“, sagt TCG-Trainer Gerd Hemforth. Sein Team will mit einem Sieg den Vorsprung auf Schwerte vergrößern. „Wir haben das Hinspiel 3:0 gewonnen. Wir liegen drei Punkte vor Schwerte und haben ein gutes Satzverhältnis“, sagt Hemforth. „Mit einem Sieg hätten wir dann sechs Punkte Vorsprung.“

Was ihn beschäftigt, ist die Gleichgültigkeit oder Selbstzufriedenheit, mit der sein Team gegen Hörde nach gewonnenem ersten Satz auftrat. „Bei einem 2:0 wäre der Drops gelutscht gewesen“, sagt der Trainer. „Da kamen viele Sachen auf einmal zusammen.“ Daran wurde aber in der Woche gearbeitet, so dass sein Team mit Entschlossenheit gegen Schwerte antreten wird. Auch wenn gesundheitlich in der Mannschaft nicht alles bestens ist, „werden wir eine schlagkräftige Truppe aufstellen“, sagt Gerd Hemforth.