TB Beckhausen empfängt Schalke 04

Gelsenkirchen..  Für die einen ist es das Spiel des Jahres, für die anderen wohl nur eine bessere Trainingseinheit. Am Donnerstagabend um 19.45 Uhr treffen in der Sporthalle der Gesamtschule Berger Feld im Achtelfinale des Handball-Kreispokals der TB Beckhausen und der FC Schalke 04 aufeinander.

Zwar ist der Turnerbund Tabellenführer, aber in der 2. Kreisklasse. Die Schalker spielen vier Klassen höher und streben in der Landesliga als derzeitiger Zweiter dem Aufstieg entgegen. Und so sagt auch Ralf Anischewski, der Trainer der Königsblauen: „Alles andere als ein deutlicher Sieg wäre eine Überraschung. Wir wollen klar gewinnen, selbst eine knappe Niederlage darf nicht passieren.“ Ralf Anischewski wird fast mit dem kompletten Kader gegen Beckhausen antreten. Nur ein paar angeschlagene Spieler wie Marijo Samija und Nils Beyer werden pausieren.

Auch Beckhausens Trainer ist realistisch und sieht wohl keine Chance für sein Team. „Wir wollen die Schalker so lange ärgern, wie es geht. Wir wollen uns gut aus der Affäre ziehen“, sagt Gregor Stommel. „Die Jungs können aus so einer Partie nur lernen.“ Der Turnerbund steht zum zweiten Mal in Folge im Achtelfinale des Kreispokals. Drei Runden haben sie bisher überstanden, dabei bessere Teams ausgeschaltet. Stommel: „Für die Jungs ist es zwar das Spiel des Jahres. Aber die Meisterschaft ist uns wichtiger. Wir wollen am Ende der Saison aufsteigen.“