Stölting-Team lernt in den Ardennen dazu

Gelsenkirchen..  Nach seinem neunten Platz beim Giro del Belvedere in Italien fuhr Lennard Kämna vom Profiradteam Stölting auf der zweiten Etappe des Circuit des Ardennes in Frankreich auf Platz zwölf und beendete die Rundfahrt über vier Etappen auf einem passablen 32. Platz.

Das Team in den Französischen Ardennen wurde schon früh um Arne Egner und Moritz Backofen dezimiert, die schon auf der ersten Etappe über 177km aufgeben mussten. In der Folge fuhren Jonas Tenbrock, Lennard Kämna, Silvio Herklotz und Jan Oelerich im Mannschaftszeitfahren auf Platz 14. Dabei vermissten sie den Ausfall der beiden Teamkollegen, denn viele der 21 anderen Teams waren noch mit sechs Fahrern am Start der 28 Kilometer langen Zeitfahrprüfung. Die zweite Halbetappe nach dem Mannschaftszeitfahren am Sonntag endete dann noch einmal im Massensprint, bei dem Jonas Tenbrock Pech hatte und einem Sturz nur knapp entkam und auf Platz 17 sprintete.

„Die Rundfahrt war sehr gut besetzt und für unsere junge Mannschaft sehr gut zum Lernen“, sagte Jochen Hahn, der Sportliche Leiter des Teams Stölting.