Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Gelsenkirchen und Buer

Stefan Thiele führt die neue STV Horst

26.11.2007 | 19:27 Uhr

"Der Verein muss erst einmal einen Antrag stellen, ob er aufgenommen wird", sagt Kreisvorsitzender Manfred Wichmann

FUSSBALL STV HORST Was vor etwa neun Jahren geklappt hat, soll auch diesmal wieder in ähnlicher Form funktionieren: Am Sonntag wurden die Mitglieder der STV Horst-Emscher-Husaren in einer nicht öffentlichen Sitzung nicht nur über die finanzielle Situation ihres Vereins informiert, sondern am selben Tag wurde außerdem ein neuer Verein gegründet. Sein Name: STV Horst. Den Vorsitz hat als bislang einziges Vorstandsmitglied Stefan Thiele übernommen. Der 34-Jährige kümmert sich bei den derzeitigen Emscher-Husaren um die Jugend-Arbeit. "Wir werden versuchen, die Spielerlaubnis zu erlangen und die Mannschaften des alten Vereins in den neuen Verein zu integrieren", sagt der frühere Zweitliga-Fußballer. Und was passiert mit dem alten Verein? "Er wird in die Insolvenz gehen", so Stefan Thiele.

Die Konsequenz wäre, dass die Gläubiger in die Röhre schauen und leer ausgehen, also auch die Knappschaft, die das Insolvenzverfahren gegen die jetzigen mit mehr als 180 000 Euro verschuldeten Emscher-Husaren eingeleitet hat. Auf ähnliche Art und Weise waren die Horster bereits vor neun Jahren erfolgreich. Damals wurde die Fußball-Abteilung der STV Horst-Emscher ausgegliedert, als STV Horst-Emscher-Husaren neu gegründet und der Altverein in die Insolvenz geschickt. Mit einem Schlag war man die Schulden von 250 000 Mark los. Die neu gegründeten Husaren brauchten nicht in der Kreisliga C anzufangen, sondern durften mit Billigung des Verbandes in der Saison 1998/99 den Punkte- und Torestand des Altvereins in der Verbandsliga übernehmen.

So soll es jetzt auch mit den Jugend-Teams laufen. "Wir danken dem BV Horst-Süd für die Bereitschaft, diese Teams zu übernehmen, aber das ist nicht erforderlich, weil sie in der neuen STV Horst eine Heimat finden können", sagt Stefan Thiele. Außerdem soll die Altherren-Mannschaft von STV Horst-Emscher-Husaren zur STV Horst wechseln. Die erste Mannschaft, die ihren Trainings- und Spielbetrieb in der Kreisliga A eingestellt hat, will ab der Saison 2008/09 als STV Horst einen Neuanfang in der Kreisliga C starten.

"Wir müssen jetzt abwarten, wie sich der Fußballkreis und Gelsensport verhalten", betont Stefan Thiele. "Unsere Bereitschaft besteht, weiter im Fürstenbergstadion zu bleiben." Manfred Wichmann, der Vorsitzende des Fußballkreises, äußert sich betont vorsichtig zu den Plänen der ganz neuen STV Horst. "Der Verein muss erst einmal einen Antrag stellen, ob er aufgenommen wird", sagt er. "Eigentlich haben wir einen Aufnahmestopp. In der jüngeren Vergangenheit mussten wir Anträge auf Aufnahme ablehnen, weil wir die Situation auf den ohnehin überlasteten Sportanlagen entzerren wollen."

Von Michael Koch



Kommentare
26.11.2007
22:31
Stefan Thiele führt die neue STV Horst
von stv-fan | #1

im forum des reviersports gibt es zur zeit einen regen austausch über die stv

http://www.reviersport.de/index.php?forum-showposts-1399-topicalert

Aus dem Ressort
Schalkes Spezialauftrag für Höwedes
Vorschau
Schalke erwartet am Samstagabend den FC Bayern in der Arena, und Trainer Jens Keller wird Benedikt Höwedes voraussichtlich mit einem Spezialauftrag auf den Platz schicken: Er soll linker Verteidiger spielen – wie schon bei der WM in der Nationalmannschaft. Höwedes traf auch beim letzten Schalke...
Zwischen Münster und Maribor
Jugendfußball
Die U19 des FC Schalke 04 freut sich die Youth League. Am Sonntag geht es aber gegen Preußen Münster um Punkte in der Bundesliga.
SC Hassel freut sich aufs Topspiel
Fußball
Westfalenliga: Spitzenreiter 1. FC Kaan-Marienborn ist am Sonntag im Stadion Lüttinghof zu Gast. Der SC Hassel hat arge Personalprobleme. Horst 08 tritt beim FC Iserlohn an. Daniel Kassen hat sich verabschiedet.
Buer spielt in Resse voll auf Sieg
Fußball
Das Derby in der Bezirksliga 11 ist eine Premiere. Zum ersten Mal spielen Viktoria Resse und die SSV Buer um Punkte gegeneinander.
Wieder Chelsea - Schalke hat noch eine Rechnung offen
Champions League
Schalke muss in der Champions League wieder gegen den FC Chelsea antreten, gegen den man im Vorjahr reichlich Lehrgeld zahlen musste. Die weiteren Gegner: Sporting Lissabon und NK Maribor. Die Prognose von Trainer Keller: „Ich denke, dass wir am Ende mit Sporting um Platz zwei streiten werden.“
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3386 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Trabrennbahn
Bildgalerie
Nacht der Pferde
Revierderby
Bildgalerie
Fußball
Herzlichen Glückwunsch, Klaas!
Bildgalerie
FC Schalke 04
Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Glückauf-Kampfbahn